Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeieinsatz in der Innenstadt

20.03.2021 - 21:02:46

Polizeipr?sidium Stuttgart / Polizeieinsatz in der Innenstadt

Stuttgart-Mitte - Anl?sslich mehrerer angemeldeter Demonstrationen war die Polizei am Samstagnachmittag (20.03.2021) in der Innenstadt stark pr?sent. In der Lautenschlager Stra?e versammelten sich ab 13.00 Uhr Demonstranten, die unter dem Thema "Solidarit?t" eine Kundgebung abhielten. Gegen 15.00 Uhr startete ein angemeldeter Aufzug.

Bereits unmittelbar nach Beginn z?ndeten Personen innerhalb des Aufzuges mehrere Raucht?pfe und bengalische Feuer. Die Stimmung war gegen?ber den Einsatzkr?ften aggressiv. Ein Redner auf einem Lautsprecherwagen warf der Polizei Rassismus vor und skandierte, Polizeibeamte w?rden nur Menschen mit dunkler Hautfarbe kontrollieren.

Der Aufzug zog ?ber die Richard-von-Weizs?cker-Planie und die Konrad-Adenauer-Stra?e in das Gerichtsviertel. Auf dem Weg dorthin z?ndeten Personen wieder mehrere Raucht?pfe. Vor einem Gerichtsgeb?ude in der Olgastra?e fand eine Zwischenkundgebung statt. Auch hier wurden bengalische Feuer und Raucht?pfe abgebrannt.

Gegen 16.00 Uhr setzte sich der Aufzug erneut, in Richtung Bohnenviertel, in Bewegung. Aus dem Aufzug heraus, warfen derzeit noch Unbekannte mehrere mit Farbe gef?llte Flaschen gegen ein Gerichtsgeb?ude an der Archivstra?e. Am Wilhelmsplatz fand eine kurze, nicht angemeldete Zwischenkundgebung bis zirka 16.30 Uhr statt, ehe der Aufzug am Roteb?hlplatz eintraf. Obwohl dort das Ende der Versammlung geplant war, entschieden sich die Teilnehmer in Absprache mit der Versammlungsbeh?rde bis zum Hauptbahnhof zu laufen. Die Versammlung wurde letztendlich gegen 17.15 Uhr in der Lautenschlager Stra?e von Seiten der Versammlungsleitung beendet.

Zwar trugen die allermeisten Versammlungsteilnehmer eine Mund-Nasen-Bedeckung, die Abst?nde wurden jedoch teilweise unterschritten. Entsprechende Durchsagen der Polizei sind nicht beachtet worden. Neben dieser Versammlung fand eine Kundgebung auf dem Schillerplatz, mit ?hnlicher Thematik, sowie eine Kundgebung auf dem Marienplatz, anl?sslich des kurdischen Neujahrsfestes, statt. Zu nennenswerten Vorkommnissen kam es dort nicht. Lediglich auf dem Marienplatz musste die Ordnungsbeh?rde nach der eigentlichen Versammlung, eine Ansammlung von teilweise tanzenden Personen untersagen.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbesch?digung, Beleidigung sowie wegen verschiedener, versammlungsrechtlicher Verst??e. Zus?tzlich musste ein Versammlungsteilnehmer aufgrund einer mutma?lichen Alkoholisierung ausgen?chtert werden. Dabei gab er an, von einem Unbekannten innerhalb des Aufzuges geschlagen worden zu sein. Auch hier hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 16.00 Uhr kontrollierten die Beamten im Bereich des Z?blin-Parkhauses zwei M?nner im Alter von 19 und 31 Jahren. Sie trugen Pyrotechnik mit sich. Diese wurde beschlagnahmt und Platzverweise erteilt.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de B?rozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110977/4869114 Polizeipr?sidium Stuttgart

@ presseportal.de