Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeidirektion Wittlich / Pr?senz der Bitburger Polizei ...

07.09.2020 - 18:12:17

Polizeidirektion Wittlich / Pr?senz der Bitburger Polizei .... Pr?senz der Bitburger Polizei f?hrt zu kleineren Rauschgiftfunden und der Ahndung von berauschten Fahrern sowie von Fahrten ohne Fahrerlaubnis

Bitburg - Erneut f?hrte die starke Pr?senz im Dienstbezirk der Polizei Bitburg dazu, dass sieben Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen werden mussten. Zudem konnten in mehreren F?llen mutma?liche Bet?ubungsmittel sichergestellt werden.

So fiel bereits bei einer Verkehrskontrolle am Freitagnachmittag auf, dass ein 16-j?hriger ohne g?ltige Fahrerlaubnis mit seinem Zweirad auf der B50 bei Oberweis unterwegs war.

Am Freitagabend wurde ein 31-j?hriger Mann von der Polizei kontrolliert, bei dem drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden konnten. Im Zuge der Kontrolle erh?rtete sich der Verdacht des Cannabiskonsums.

Gegen Mitternacht wurde eine 15-j?hrige E-Scooter-Fahrerin aufgrund von Beleuchtungsm?ngeln angehalten. Bei n?herer Betrachtung fiel auf, dass das erforderliche Versicherungskennzeichen fehlte. Im Zuge der Kontrolle bemerkten die Beamten dar?ber hinaus Atemalkoholgeruch. Die Verantwortliche erwartet nun neben dem Versto? gegen das Pflichtversicherungsgesetz noch eine Anzeige wegen Missachtung der 0,0 Promillegrenze bei Fahranf?ngern.

Am Samstagmittag konnte ein 28-j?hriger Fahrzeugf?hrer unter dem Einfluss von Cannabis in Irrel angehalten werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein gleichgelagerter Sachverhalt ereignete sich am selben Abend in Bitburg. Bei der Verkehrskontrolle eines 30-J?hrigen lie?en sich ebenfalls Anhaltspunkte auf einen zeitnahen Konsum von Bet?ubungsmitteln erlangen. Zudem war der Verantwortliche nicht im Besitz einer g?ltigen Fahrerlaubnis f?r sein Zweirad.

In den fr?hen Morgenstunden des Sonntags f?hrte eine Streife in Speicher eine Verkehrskontrolle mit einer 23-j?hrigen Frau durch. Dabei wurde eine Alkoholisierung oberhalb der Grenze zur absoluten Fahrunt?chtigkeit festgestellt. Auch hier endete die Fahrt ungeplant.

In Echternacherbr?ck wurde am Sonntagabend eine weitere Fahrt unter Drogeneinfluss festgestellt. Bei dem 35-j?hrigen Fahrer wurde ein Drogenschnelltest durchgef?hrt, der positiv auf die Stoffgruppe THC verlief.

Abschlie?end wurde bei einer Verkehrskontrolle am sp?ten Sonntagabend in einem mit vier Personen besetzten PKW eine zweistellige Anzahl an T?tchen mit mutma?lichem Cannabis aufgefunden und sichergestellt. Ein Beschuldigter versuchte, den strafrechtlichen Konsequenzen zu entkommen, indem er sieben dieser T?tchen aus dem Fahrzeug warf. Den sehr aufmerksamen Beamten entging dies nicht, sodass eine beweiskr?ftige Strafverfolgung gew?hrleistet werden konnte. Der Vorfall ereignete sich auf der Bundesstra?e 51, Nahe Bitburg.

Eine weitere potenzielle Trunkenheitsfahrt konnte durch die polizeiliche Pr?senz und die pr?ventive Sicherstellung des Fahrzeugschl?ssels verhindert werden.

Neben dem Verkehrssektor standen auch die Parkanlagen im Bitburger Stadtgebiet im Fokus der polizeilichen Pr?senz. Am Freitag wurde die Polizei erstmals ?ber Notruf um Hilfe bei einer aggressiv p?belnden Personengruppe im Waisenhauspark in Bitburg gebeten. Vor Ort konnte ein Versto? gegen das Glasflaschenverbot festgestellt werden. Den Verantwortlichen wurde f?r den Rest des Tages ein Platzverweis ausgesprochen. Im Nachgang m?ssen die Betroffenen mit einem durch die Stadt Bitburg festzulegenden Ordnungsgeld rechnen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag war die Polizei dann erneut im Waisenhauspark im Einsatz. Beim Eintreffen der Polizei versuchten die beiden sp?teren Beschuldigten im Alter von 16 und 31 Jahren ihre mitgef?hrten Bet?ubungsmittel erfolglos zu entsorgen. Die mutma?lichen Drogen mitsamt Konsumutensilien wurden durch die eingesetzten Beamten sichergestellt. Die Beiden m?ssen sich wegen eines Versto?es gegen das Bet?ubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten. Der Polizei und der Stadt Bitburg ist bewusst, dass Parkanlagen immer wieder Tatgelegenheitsstrukturen bieten, welche insbesondere f?r einzelne Jugendliche und Heranwachsende zur Begehung von Straftaten attraktiv erscheinen. Um diesem Problem zielgerichtet und nachhaltig entgegenzuwirken, hat bereits am vergangenen Freitag eine Sicherheitsbegehung von Polizei und Stadtverwaltung im Waisenhauspark stattgefunden. In enger Zusammenarbeit wurde eine bereits in Teilen umgesetzte Umgestaltung des Naherholungsgebiets beschlossen, wodurch Straftaten und Ordnungsst?rungen effektiv vorgebeugt und einer Entwicklung von Angstr?umen begegnet werden soll.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bitburg Polizeikommissarin Katrin Kretz

Telefon: 06561-9685-70 www.polizei.rlp.de/pd.wittlich/pi.bitburg Twitter: #BitB?rgerPolizei; @PolizeiTrier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117697/4700066 Polizeidirektion Wittlich

@ presseportal.de