Obs, Polizei

Polizeidirektion Osnabrück / Stadtgeschichte - Übergabe einer ...

10.10.2017 - 16:36:54

Polizeidirektion Osnabrück / Stadtgeschichte - Übergabe einer .... Stadtgeschichte - Übergabe einer historischen Akte der Polizei Osnabrück

Osnabrück/Nienburg - Am 10. Oktober 2017 wurde gemeinsam mit dem Osnabrücker Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Polizeipräsident Bernhard Witthaut ein Beitrag zur Stadtgeschichte geleistet. Gemeinsam mit der Polizeihistorikerin Barbara Riegger vom Polizeimuseum Niedersachsen und Nina Koch vom Niedersächsischen Landesarchiv Standort Osnabrück fand in der Polizeidirektion Osnabrück die Übergabe besonderer historischer Dokumente statt.

Im vergangenen Jahr hat das Polizeimuseum Niedersachsen einen Raum im Studienort der Polizeiakademie in Hann. Münden gesichtet, in dem diverse Unterrichtsmaterialien aus der ehemaligen Landespolizeischule (1946-1996) lagerten. Darunter befand sich auch eine Akte der Polizei Osnabrück und bei genauerer Betrachtung stellte sich heraus, dass es sich um eine Originalakte der Zeit von 1927 bis 1937 handelte. Die Akte in Fadenheftung stammt offensichtlich vom Polizeirevier der Altstadt in Osnabrück und enthält die vom Oberbürgermeister der Polizei zur Kenntnis gegebenen Erlasse und Verfügungen. Diese Anordnungen hatte der Oberbürgermeister in der Regel vom damaligen preußischen Innenministerium erhalten. Innenminister war der Nationalsozialist Hermann Göring. Göring nutzte die Möglichkeiten als Innenminister Zugriff auf die Polizei zu haben aus, um die Herrschaft des Nationalsozialismus durchzusetzen und zu festigen. Aus diesem Grund ist die Akte, die genau die Dekade von 1927 bis 1937 abdeckt, eine interessante Quelle zur NS-Zeit in Osnabrück und wird aus diesem Grund dem Niedersächsischen Landesarchiv mit Standort in Osnabrück übergeben.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde zudem ein Fotoalbum aus der unmittelbaren Nachkriegszeit veröffentlicht. Das Album stammt aus England und zeigt Polizeiverantwortliche, Dienstgebäude und Dienstsituationen aus Bereichen der heutigen Polizeidirektion Osnabrück. Die Reproduktion des Albums wurde an Polizeipräsident Bernhard Witthaut übergeben.

Mit der Übergabe der Akte und des Albums durch die Polizeihistorikerin Frau Barbara Riegger knüpft das Polizeimuseum der Polizeiakademie Niedersachsen an die gute Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion und der Stadt Osnabrück an, die sich im Rahmen der Ausstellung "Ordnung und Vernichtung. Die Polizei im NS-Staat" im Jahr 2014 ergeben hatte. Damals wurde die Ausstellung in den Räumen der Polizeidirektion Osnabrück am Heger-Tor-Wall 18 gezeigt.

OTS: Polizeidirektion Osnabrück newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104232 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104232.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Osnabrück Nadine Kluge-Gornig Telefon: 0541/327-1034 E-Mail: pressestelle@pd-os.polizei.niedersachsen http://www.pd-os.polizei-nds.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!