Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeidirektion Osnabr?ck / Polizeipr?sident: Clanmitglieder ...

16.02.2021 - 08:07:35

Polizeidirektion Osnabr?ck / Polizeipr?sident: Clanmitglieder .... Polizeipr?sident: Clanmitglieder verhalten sich nach wie vor hochgradig respektlos und gewaltbereit gegen?ber Polizisten - ?ber 700 Eins?tze im letzten Jahr (FOTO) (FOTO)

Osnabr?ck - Bedrohungen, Respektlosigkeiten, Einsch?chterungsversuche, mangelnde Akzeptanz des Rechtsstaates und sogar t?tliche Angriffe haben die Arbeit der Beamtinnen und Beamten der Polizeidirektion Osnabr?ck bei der Bek?mpfung von Clankriminalit?t auch im letzten Jahr begleitet. Michael Ma?mann, Pr?sident der Polizeidirektion Osnabr?ck, kritisiert die anhaltende Respektlosigkeit und Gewaltbereitschaft gegen?ber Polizisten durch Angeh?rige von Clans - auch Amtstr?ger anderer Beh?rden seien betroffen. Der Staat m?sse seine Amts- und Mandatstr?ger bestm?glich sch?tzen.

Ma?mann: "Das Verhalten vieler Clanmitglieder gegen?ber der Polizei ist nach wie vor von einem Maximum an Respektlosigkeit und latenter Gewaltbereitschaft gepr?gt." Der eingeschlagene Weg der Null-Toleranz-Strategie wird in der Direktion konsequent fortgesetzt, so der Pr?sident. ?ber 700 Eins?tze im Zusammenhang mit Clankriminalit?t verzeichnete die Polizeidirektion, deren Zust?ndigkeit von den Ostfriesischen Inseln bis zum Teutoburger Wald reicht, im letzten Jahr. Dabei gab es mehrere verletzte Polizeibeamte. Ein Beispiel: Bei einem Polizeieinsatz wegen Familienstreitigkeiten im Mai 2020 in Leer, setzte sich ein Clanmitglied gegen die polizeilichen Ma?nahmen zur Wehr und riss einer Polizistin ein ganzes Haarb?schel heraus. Die Beamtin erstatte Anzeige wegen Beleidigung, t?tlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte und K?rperverletzung.

Auch das Thema Verschleierung von inkriminierten Verm?genswerten sprach der Pr?sident an: "Die Verm?gensabsch?pfung ist ein m?chtiges Instrument im Kampf gegen Clans. Aber wir m?ssen auch an die kriminell erlangten Verm?genswerte herankommen, die Clanmitglieder zwar auf dem Papier nicht geh?ren, ?ber die sie aber de facto verf?gen - beispielsweise Immobilien oder Luxusautos." Hier brauche die Polizei bei ihren Verm?gensermittlungen mehr rechtliche Handhabe. Ein beschlagnahmtes Auto schmerze Clanmitglieder zum Teil genauso wie eine Haftstrafe, so der Pr?sident. Wichtig w?re aus Sicht von Ma?mann auch eine Obergrenze f?r Bargeldk?ufe im gesch?ftlichen Verkehr, damit Gewinne aus illegalen Gesch?ften nicht im gro?en Stil ?ber Bargeldk?ufe reingewaschen werden k?nnten.

Der Polizeipr?sident betont: "Wir sind ganz sicher kein Hotspot, aber Clankriminalit?t ist auch auf dem Land angekommen." Und: "Wir gehen hier nicht pauschal gegen Familien oder Gruppen mit einer ge-wissen Herkunft vor. F?r uns ist immer der Einzelfall f?r unser Handeln entscheidend. Die Bek?mpfung der Clankriminalit?t kann nur gelingen, wenn wir sie als gesamtgesellschaftliche Herausforderung annehmen." Auch die Schaffung von Perspektiven f?r Menschen, die aus dem kriminellen Milieu raus wollten, m?sse durch mehr Integrations- und Jugendarbeit unterst?tzt werden. Dar?ber hinaus sollte auch ?ber entsprechende Aussteigerprogramme nachgedacht werden.

Hintergrund:

Eine erfolgversprechende Strategie in der Bek?mpfung von Clankriminalit?t auch immer abh?ngig ist von einer landesweit konsequenten Ausrichtung und Umsetzung: Die Bek?mpfung krimineller Clanstrukturen ist seit mehreren Jahren Schwerpunkt sicherheitsstrategischer Befassungen in Niedersachsen und f?hrt zur st?ndigen Fortentwicklung von diversen Ma?nahmen und Konzepten. Am 1. M?rz 2018 wurde die "Landesrahmenkonzeption zur Bek?mpfung krimineller Clanstrukturen" in Kraft gesetzt. Sie dient der Gew?hrleistung landesweit einheitlicher Standards und verfolgt einen ganzheitlichen und niedrigschwelligen Bek?mpfungsansatz. Durch eine intensive Zusammenarbeit von Staatsanwaltschaft und Polizei sollen kriminelle Clanstrukturen auch schon weit unterhalb der Grenze zu schwerer oder organisierter Kriminalit?t bek?mpft werden.

Ein Clan wird dabei definiert als eine Gruppe von Personen, die durch eine gemeinsame ethnische Herkunft, ?berwiegend auch durch verwandtschaftliche Beziehungen, verbunden ist.

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Osnabr?ck Marco Ellermann Telefon: 0541 - 327 1024 E-Mail: pressestelle@pd-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-os.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/104232/4839249 Polizeidirektion Osnabr?ck

@ presseportal.de