Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Neustadt / Weinstraße / Unfall unter ...

13.01.2020 - 17:36:32

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße / Unfall unter .... Unfall unter Beteiligung von Schulbus mit mehreren Verletzten

Haßloch - Am Montag, 13.01., gegen 09.15 Uhr befuhr der 80-jährige Fahrer eines Pkw VW Polo die Westrandstraße in Haßloch in nördlicher Richtung. Kurz vor der Einmündung zum Burgweg überholte er einen Gelenkbus, der mit 59 Schülern der 6. Klassenstufe und 4 Lehrern zwischen Schwimmbad und Schule in Haßloch unterwegs war. Zu diesem Zweck fuhr der Senior aus dem Landkreis Bad Dürkheim auch links an einem Fahrbahnteiler kurz vor der Einmündung vorbei. Auf Grund des Gegenverkehrs, aber ohne, dass dieser nach ersten Ermittlungen gefährdet worden wäre, scherte der Polo-Fahrer relativ kurz nach Passieren des Busses im Einmündungsbereich wieder nach rechts ein, so dass der 57-jährige Busfahrer sich zu einer Gefahrbremsung gezwungen sah, um nicht mit dem Pkw zu kollidieren. Zwischen den Fahrzeugen kam es nicht zu einem Zusammenstoß. Der 80-jährige setzte seine Fahrt auch ohne anzuhalten fort.

Im Bus wurden insgesamt 20 Personen, 19 Schüler und ein Lehrer, leicht verletzt, überwiegend Personen, die stehend mitfuhren und durch die Bremsung im Bus stürzten.

Die Verletzungen waren offensichtlich nicht so gravierend, denn auch der Bus setzte im Anschluss seine Fahrt zunächst bis zur Schule fort. Die Polizei wurde erst im Nachhinein verständigt.

Auf Grund von Zeugenaussagen und Ermittlungen der Polizei konnte der unfallverursachende Pkw-Fahrer ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Die Polizeiinspektion Haßloch erbittet Hinweise von evtl. Zeugen des Vorfalls unter Tel. 06324-9330 oder per E-Mail an pihassloch@polizei.rlp.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Haßloch

Telefon: 06324-933-0 E-Mail: pihassloch@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117687/4490778 Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

@ presseportal.de