Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Neumünster / B 203 / Borgstedt / Kreis RD-ECK ...

09.08.2019 - 16:51:28

Polizeidirektion Neumünster / B 203 / Borgstedt / Kreis RD-ECK .... B 203 / Borgstedt / Kreis RD-ECK - Unfall - alle Insassen unverletzt

B 203 / Borgstedt / Kreis RD-ECK - 190809-1-pdnms Unfall auf der B 203 - alle Insassen unverletzt

B 203 / Borgstedt / Kreis RD-ECK. Alle Insassen der beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge blieben unverletzt - der Rettungswagen konnte wieder abrücken. Rettungsdienst und Polizei wurden heute (09.08.19, 13 Uhr) zu einem Auffahrunfall auf der B 203 bei Borgstedt gerufen. Die Unfallstelle befand sich unmittelbar vor dem Kreisel vor der Anschlussstelle der A7 RD / Büdelsdorf. Der Fahrer (22) eines Renault Scenic war auf ein vorausfahrendes Wohnmobil gefahren. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 25.000 Euro geschätzt. In dem Wohnmobil blieben die Fahrerin (42), ihre Beifahrerin (69) und zwei Kinder (m, 7 Jahre / w, 11 Jahre) unverletzt. Alle Insassen waren angeschnallt, die Kinder zusätzlich in Rückhaltesystemen (Kindersitzen) gesichert. Die Beamten sprachen von glücklichen Umständen. Die beiden Frauen mit den Kindern befanden sich auf dem Heimweg aus dem Urlaub an der Ostsee zurück nach NRW. Für die Dauer des Rettungseinsatzes und der Aufräumarbeiten wurde die B 203 in Richtung Rendsburg gesperrt. Es entwickelte sich ein kilometerlanger Rückstau. Um 14.30 Uhr war die Fahrbahn wieder frei, nachdem ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut waren.

Sönke Hinrichs

OTS: Polizeidirektion Neumünster newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/47769 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_47769.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

@ presseportal.de