Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Mayen / Pressemitteilung der ...

13.01.2019 - 18:51:16

Polizeidirektion Mayen / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Adenau/Wochenende Sa./So. 11./13.01.2019

Adenau - Hier einige ausgewählte Verkehrsunfälle (polizeiliche Tätigkeiten) der Polizeiinspektion Adenau im Überblick:

1. 12.01.2019, 07.30 Uhr: 53518 Adenau, Tiefgarage Fabry: Kennzeichendiebstahl

Während des Tatzeitraumes (07.01.2019, 15.00 Uhr - 10.01.2019, 07.30 Uhr) hatte eine 39-jährige Geschädigte ihren weißen Audi mit AW-Zulassung in Adenau in der Tiefgarage des Einkaufhauses Fabry abgestellt. Als sie sich am 12.01.2019, gegen 07.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug begab, stellte sie fest, dass zur Tatzeit bisher unbekannte Täter an ihren Pkw das vordere amtliche Kennzeichen entwendet hatten. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung eines Tatverdächtigen führen können, werden an die Polizeiinspektion Adenau, Tel.: 02691-9250, erbeten.

2. 13.01.2019, 11.10 Uhr: 56729 Boos, Waldweg an den Sportplatz angrenzend: Glück im Unglück ...

hatte ein 51-jähriger Geländewagenfahrer, der mit seinem Fahrzeug in der Gemarkung Boos einen Waldweg vom Sportplatz kommend befuhr, als unvermittelt ein Kiefernbaum aufgrund der Witterungsverhältnisse umfiel und auf die Motorhaube des Geländewagens aufschlug. Wie durch ein Wunder waren die beiden Insassen des Geländewagens mit einem heftigen Schreck davongekommen, und hatten sich keine Verletzungen zugezogen. Am verunfallen Fahrzeug entstand hoher Sachschaden. Die Bergung erfolgte in eigener Regie.

3. 13.01.2019, 11.49 Uhr: 53534 Hoffeld, Hauptstr. 10: Versuchter Einbruchsdiebstahl in Wohnhaus

Während des Tatzeitraumes (05.01.2019, 14.00 Uhr - 10.01.2019, 20.00 Uhr) wurde von bisher unbekannten Tätern in der Ortslage Hoffeld, Hauptstraße, ein leerstehendes Wohnhaus angegangen. Durch Einschlagen bzw. Aufhebeln einer Fensterscheibe verschafften sie sich Zutritt zu dem Objekt. Nachdem die Räumlichkeiten durchsucht worden waren, fanden die Täter offensichtlich kein brauchbares Stehlgut, so dass nach den ersten Feststellungen nichts entwendet worden war. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung eines Tatverdächtigen führen können, werden an die Polizeiinspektion Adenau, Tel.: 02691-9250, erbeten

Leßmann, PHK

OTS: Polizeidirektion Mayen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117711 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117711.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Adenau

Telefon: 02691-9250 www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Das sagte die Juristin Seda Basay-Yildiz der «Süddeutschen Zeitung». Ob das Schreiben im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe in der Frankfurter Polizei steht, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wollte sich nicht dazu äußern. Die Anwältin hatte im Prozess um Beate Zschäpe und die Terrorgruppe NSU Opfer vertreten und in anderen Verfahren mutmaßliche islamistische Gefährder verteidigt. Frankfurt - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat nach eigenen Angaben erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Fax mit massiven Drohungen erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 15:12) weiterlesen...

Nach Polizisten-Suspendierung - Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Nun soll erneut eine mit «NSU 2.0» unterschriebene Drohung aufgetaucht sein. Ein erstes solches Fax hatte auf die Spur einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe von Polizisten geführt. Die Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) sorgte für Entsetzen. (Politik, 14.01.2019 - 13:10) weiterlesen...

Rechte Bedrohug - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0». Auch diesmal heißt der Absender «NSU 2.0». Die Anwältin hatte im Prozess um den rechtsterroristischen «Nationalsozialistischen Untergrund» Opfer vertreten. Zum wiederholten Male wird eine deutsch-türkische Juristin in Frankfurt mit einem Schreiben bedroht. (Politik, 14.01.2019 - 08:16) weiterlesen...

Rechte Bedrohung - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0» München - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat einem Medienbericht zufolge erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Drohfax erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 08:02) weiterlesen...