Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Mayen / Pressemeldung der Polizeiinspektion ...

17.03.2019 - 13:41:50

Polizeidirektion Mayen / Pressemeldung der Polizeiinspektion .... Pressemeldung der Polizeiinspektion Mayen, Wochenende 15.-17.03.2019

Mayen - #Verkehrsunfallflucht am 15.03.2019 in Mayen (Zeugenaufruf): Am Freitag, den 15.03.2019, zwischen 13:50 und 14:05 Uhr, wurde ein in der Neustraße in Mayen geparkter PKW (Audi A4) durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. An dem PKW entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Der unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel: 02651/801-0 an die Polizeiinspektion Mayen zu wenden.

#Lasergeschwindigkeitsmessung am 15.03.2019 in Mayen: Am Freitag, den 15.03.2019, zwischen 12:30 und 13:30 Uhr, führten Beamte der PI Mayen eine Lasergeschwindigkeitsmessung im Kottenheimer Weg in Mayen durch. Dort gilt Tempo 30 km/h. In der Messzeit wurde gegen drei Fahrzeugführer ein Bußgeldverfahren eingeleitet, da sie die zulässige Geschwindigkeit um mehr als 20 km/h überschritten. 18 Fahrzeugführer kamen mit einer Verwarnung in Höhe von 15-35 Euro davon, da sie die Geschwindigkeit geringfügig um bis zu 20 km/h überschritten hatten.

#Fund eines dreistelligen Bargeldbetrages am 15.03.2019 in Mayen: Ein ehrlicher Finder gab am Freitagmittag (15.03.2019), gegen 13:30 Uhr, einen dreistelligen Bargeldbetrag auf der Wache der PI Mayen ab. Das Geld hatte der Finder zuvor in der Marktstraße in Mayen (auf dem Boden liegend) gefunden. Das Geld wurde bei der PI Mayen in Verwahrung genommen und wird an das Fundbüro der Stadt Mayen weitergeleitet. Der Verlierer bzw. rechtmäßige Eigentümer wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Mayen oder an das Fundbüro der Stadt Mayen zu wenden.

#Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung: Am frühen Samstagmorgen (16.03.2019), gegen 05:30 Uhr, wurde der PI Mayen durch Zeugen ein in einem Feld stehender PKW an der K 25 zwischen Mayen und Mayen-Alzheim gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass der PKW von Mayen in Richtung Alzheim fahrend nach links von der Fahrbahn abgekommen und sich anschließend auf einem Feld festgefahren hatte. Der Fahrzeugführer war nicht mehr vor Ort. Im Zuge weiterer Ermittlungen stellte sich heraus, dass ein junger Mann aus der Region in der Nacht gegen 01:00 Uhr alkoholisiert mit dem PKW von der Fahrbahn abgekommen war und sich vom Unfallort entfernte, nachdem er sich auf dem Feld festgefahren hatte. Ein mehrere Stunden nach dem Unfall durchgeführter Alcotest ergab noch mehr als 1 Promille. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde zur vorläufigen Entziehung sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet, welches eine Geldstrafe und einen mehrmonatigen Führerscheinentzug nach sich ziehen kann.

#PKW-Aufbrüche in Mayen-Hausen (Zeugenaufruf): In der Nacht von Freitag, den 15.03.2019, auf Samstag, den 16.03.2019 wurden im Stadtteil Mayen-Hausen durch unbekannte Täter zwei PKW der Marke BMW aufgebrochen. Aus dem Innenraum wurden u.a. die Lenkräder inkl. Airbag sowie die eingebauten Navigationssysteme entwendet. Der Schaden dürfte sich nach vorläufigen Schätzungen auf jeweils 5.000 Euro belaufen. Die Tatorte lagen in im Schulweg und in der Bahnhofstraße. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel: 02651/801-0 an die Kriminal- oder Polizeiinspektion Mayen zu wenden.

#Verkehrsunfallflucht am 16.03.2019 in Mendig (Zeugenaufruf): Am Samstagmorgen (16.03.2019), zwischen 08:50 und 09:30 Uhr, wurde ein Renault Megane auf dem Parkplatz des LIDL-Marktes in Mendig (Robert-Bosch-Straße) durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. An dem Renault entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel: 02651/801-0 an die Polizeiinspektion Mayen zu wenden.

#Sachbeschädigung an PKW in Mendig: In der Nacht von Samstag, den 16.03.2019, auf Sonntag, den 17.03.2019, wurde in der Blumenstraße in Mendig ein dort geparkter VW Passat Kombi durch einen unbekannten Täter mutwillig beschädigt. An dem PKW wurde u.a. ein Außenspiegel abgerissen bzw. abgetreten. Der Schaden wird auf ca. 500-800 Euro geschätzt. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel: 02651/801-0 an die Polizeiinspektion Mayen zu wenden.

OTS: Polizeidirektion Mayen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117711 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117711.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Mayen Andreas Michels, PHK

Telefon: 02651/801-0 pimayen@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Zunächst liefen übliche Ermittlungen zur Löschung des Twitter-Auftritts. Als der Schüler die die Falschnachricht eines bewaffneten Täters in Lohr verbreitete, sorgte die Polizei für eine sofortige Löschung. Lohr am Main - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. (Politik, 23.03.2019 - 10:52) weiterlesen...

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...