Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Lübeck / Polizeidirektion Lübeck / ...

25.06.2020 - 14:01:54

Polizeidirektion Lübeck / Polizeidirektion Lübeck / .... Polizeidirektion Lübeck / Demonstrationsgeschehen am Freitag, 26. Juni 2020, und Samstag, 27. Juni 2020, in der Hansestadt Lübeck

Lübeck - Am kommenden Freitag und Samstag finden in der Hansestadt Lübeck mehrere Demonstrationen statt. Die Polizeidirektion Lübeck wird die Versammlungen und deren störungsfreien Verlauf gewährleisten. Störungen Dritter sollen auf ein Minimum beschränkt werden. Die Durchführung der Aufzüge erfordert zeitweise polizeiliche Absperrungen. Es muss lokal mit Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehrs und des ÖPNV gerechnet werden. Ortskundige sollten den erweiterten Innenstadtbereich weiträumig umfahren.

Für Freitag (26.06.) wurden bei der Versammlungsbehörde der Hansestadt Lübeck Demonstrationen angemeldet:

In der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr ist eine Kundgebung auf der Wiese am Gewerkschaftshaus angemeldet; Thema "IG Metall".

In der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr wird zum Thema "FridaysForFuture" demonstriert. Der Aufzug startet am Holstentorplatz über Holstenstraße, Kohlmarkt, Breite Straße, Mengstraße, Schüsselbuden, Weiter Krambuden, Rathausmarkt (Zwischenkundgebung), Kohlmarkt, Wahmstraße, Königstraße, Koberg, Breite Straße, Beckergrube, Fünfhausen, Schüsselbuden, Weiter Krambuden zum Markt (Abschlusskundgebung).

Am Freitag abschließend wird zum Thema "Black Lives Matter" in der Zeit von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr demonstriert. Strecke: Konrad-Adenauer-Platz (Auftaktkundgebung), Lindenplatz, Puppenbrücke, Holstentorplatz, Holstenbrücke, Holstenstraße, Kohlmarkt, Sandstraße, Klingenberg (Zwischenkundgebung), Mühlenstraße, Königstraße, Koberg, Breite Straße, Beckergrube, Fünfhausen, Ecke Fünfhausen/Mengstraße (Zwischenkundgebung), Schüsselbuden, Markt (Abschlusskundgebung).

Auch am Samstag (27.06.) wurden bei der Versammlungsbehörde der Hansestadt Lübeck Demonstrationen angemeldet

So findet in der Zeit von 14:30 bis 15:00 Uhr vor dem Holstentor eine "Meditation für Freiheit, Selbstverantwortung und ein friedliches Miteinander" statt.

In der Zeit ab 13:00 Uhr startet ein Aufzug zu dem Thema "Nicht auf unserem Rücken". Die Auftaktkundgebung findet An der Obertrave in Höhe der Musikhochschule statt. Dann geht es über Holstenstraße, Zwischenkundgebung Kohlmarkt, Sandstraße, Klingenberg zur Parade mit einer Zwischenkundgebung vor dem Marienkrankenhaus. Weiter über Domkirchhof, Musterbahn, Mühlenstraße, Sandstraße, Breite Straße, Rathaus (Zwischenkundgebung) Breite Straße, Beckergrube, An der Untertrave zum MUK-Vorplatz (Abschlußkundgebung).

In der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr ist ein Aufzug zum Thema "Friedens- und Demokratie - Engagierte" angemeldet. Aufzugsstrecke: Konrad-Adenauer-Platz (Auftaktkundgebung) über Lindenplatz, Puppenbrücke, Holstenstraße, Kohlmarkt, Wahmstraße, Königstraße, Koberg, Breite Straße/Ecke Beckergrube (Zwischenkundgebung), Beckergrube, An der Untertrave, Holstentorplatz, Lindenplatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Stefan Muhtz Telefon: 0451-131-2015 Fax: 0451-131-2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4634238 Polizeidirektion Lübeck

@ presseportal.de