Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Lübeck / Polizeidirektion Lübeck Betrugsmasche ...

29.11.2019 - 15:06:44

Polizeidirektion Lübeck / Polizeidirektion Lübeck Betrugsmasche .... Polizeidirektion Lübeck Betrugsmasche am Telefon: Obacht bei angeblichen Gewinnspielen

Lübeck - Die Betrüger rufen mit veränderten Telefonnummern an und stellen den Geschädigten einen angeblichen Lottogewinn in Aussicht. Damit der Gewinn auch zugestellt werden kann, sollen sie vorab einige hundert Euro via Paysafe und Zahlencode an die Betrüger übermitteln. Diese Art des Betruges tritt immer wieder in Wellen auf. Die Polizeidirektion Lübeck informiert und klärt auf.

"Guten Tag, sie haben im Lotto gewonnen. Wir wollen Ihnen den Gewinn möglichst schnell persönlich und mit dem geringsten Risiko zustellen." So oder ähnlich melden sich die Betrüger telefonisch bei Betroffenen verschiedenster Altersgruppen. Sonderbar: Die Geschädigten haben im Vorfeld gar nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen. Im weiteren Verlauf suggerieren die Betrüger dann doch kurzfristige Schwierigkeiten bei der Zustellung des Gewinns. Um die Zustellung absolut sicher zu machen, verlangen die Anrufer, dass die Geschädigten ausschließlich unbare Währung in Form von sogenannten Paysafekarten erwerben und den darauf stehenden Zahlencode an die Betrüger übermitteln sollen. Nach der Übermittlung ist das Geld der Betroffenen unnachvollziehbar weg. Um sich nicht zu verraten, nutzen die Betrüger einen weiteren Trick: Über eine Software rufen sie mit den Telefonnummern real existierender Unternehmen, Banken, Lottostellen etc. an. Drückt der Geschädigte nach dem Auflegen die Wahlwiederholungstaste, landet er automatisch wieder bei den Betrügern.

Tipps der Polizei:

- Machen Sie am Telefon gegenüber unbekannten Personen keine Angaben zu ihren persönlichen Daten.

- Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre Vermögensverhältnisse.

- Rufen Sie nicht durch Drücken der Wahlwiederholungstaste zurück, um sich über die Echtheit des Anrufes zu informieren.

- Kontaktieren Sie im Zweifelsfall die Polizei, in dem Sie persönlich die Rufnummer in Ihr Telefon tippen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher - Telefon: 0451 / 131-2006 Fax: 0451 / 131 - 2019 E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4454345 Polizeidirektion Lübeck

@ presseportal.de