Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Lübeck / OH-Grömitz-Grönwohldshorst : PKW ...

11.07.2018 - 13:26:51

Polizeidirektion Lübeck / OH-Grömitz-Grönwohldshorst : PKW .... OH-Grömitz-Grönwohldshorst : PKW stehen gelassen und geflüchtet - Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall bei Grönwohldshorst

Lübeck - Am frühen Samstagmorgen (07. Juli 2018) schleuderte ein PKW auf der Kreisstraße 51 bei Grönwohldshorst geradeaus über eine Verkehrsinsel. Der Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und ließ sein beschädigtes Fahrzeug zurück. Im Zuge der fortlaufenden Ermittlungen suchen die Beamten der Polizeistation Grömitz weitere Zeugen.

Gegen 04.20 Uhr meldeten Zeugen der Regionalleitstelle einen stark beschädigten PKW in der Ortschaft Grönwohldshorst. Die alarmierten Beamten der Polizeistation Grömitz stellten daraufhin im Einmündungsbereich der Kreisstraße 51 auf die Bundesstraße einen verlassenen Ford Ka fest. Der PKW war stark deformiert. Der Fahrer hielt sich nicht mehr vor Ort auf.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der silberne Ford aus Richtung Kellenhusen kommend auf der Kreisstraße unterwegs war. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Fahrer im Kurvenbereich kurz vor der Einmündung zur Bundesstraße 501 die Kontrolle über das Fahrzeug, fuhr anschließend über eine Verkehrsinsel, beschädigte drei Verkehrsschilder und schleuderte danach in den gegenüber liegenden Straßengraben. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

In dieser Sache haben die Beamten der Polizeistation Grömitz die Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Nach derzeitigem Stand sollen mehrere Verkehrsteilnehmer kurz nach dem Unfall direkt neben dem beschädigten Ford einen Mann gesehen haben. Der vermutliche Fahrer hat die angebotene Hilfe jedoch abgelehnt und die passierenden Fahrzeuge weiter geschickt. Danach hat sich der Fahrer des Fords unerkannt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen, die vor Ort kurzzeitig angehalten und den Mann an dem Ford gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Grömitz unter der Telefonnummer 04562-22000 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher - Telefon: 0451 / 131-2006 Fax: 0451 / 131 - 2019 E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Polizei_n ode.html

@ presseportal.de