Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Lübeck / OH_Bad Malente-Gremsmühlen / Feuer in ...

12.10.2019 - 13:41:34

Polizeidirektion Lübeck / OH_Bad Malente-Gremsmühlen / Feuer in .... OH_Bad Malente-Gremsmühlen / Feuer in einem Mehrfamilienhaus - Folgemeldung 2 und Zeugenaufruf

Lübeck - Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Lübeck

In der Nacht von Freitag auf Samstag (11.10. auf 12.10.2019) kam es in der Ferdinand-Harms-Straße in Malente gegen 01.35 Uhr zu einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen gehen die Ermittler von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Anhaltspunkte für einen fremdemfeindlichen Hintergrund der Tat sind derzeit nicht vorhanden. Staatsanwaltschaft und Polizei schließen aber nichts aus und ermitteln daher mit Hochdruck in alle Richtungen.

Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeistelle Eutin geführt, die unterstützt wird von Kräften des Kommisariats für politische Straftaten und der Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Lübeck.

Zeugen, die auffällige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die sich in dem in Frage kommenden Zeitraum vor Ausbruch des Feuers (11.10. / 12.10.2019 nach Mitternacht) in der Nähe des Gebäudes in der Ferdinand-Harms-Straße 25 aufgehalten oder dieses betreten haben, werden gebeten, ihre Beobachtungen dem Kriminaldauerdienst der Polizei in Lübeck unter 0451 - 1310 mitzuteilen.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte bis heute (12.10.2019), 12.30 Uhr, an:

Staatsanwaltschaft Lübeck Pressestelle Frau Oberstaatsanwältin Dr. Hingst Telefon: 0170 - 565 08 37

@ presseportal.de