Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Lübeck / OH-Autobahn-Höhe Neu Ruppersdorf / ...

26.06.2020 - 15:26:42

Polizeidirektion Lübeck / OH-Autobahn-Höhe Neu Ruppersdorf / .... OH-Autobahn-Höhe Neu Ruppersdorf / Fahrzeug überschlägt sich auf der Autobahn

Lübeck - Eine junge Frau verlor am gestrigen Donnerstag (25.06.) bei einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug die Kontrolle über ihren Wagen auf der Autobahn 1 im Bereich Neu Ruppersdorf. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde ins Krankenhaus gefahren. Der Fahrer des zweiten Fahrzeuges blieb unverletzt.

Gegen 19:40 Uhr fuhr eine 23-jährige Hamburgerin mit ihrem blauen Peugeot auf der Autobahn 1 in Richtung Süden. Als sie vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte, schätze sie offenbar die Geschwindigkeit des dort fahrenden Fiat eines 26-jährigen Lübeckers falsch ein, so dass sich beide Fahrzeuge seitlich berührten. Durch die Kollision verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Die Frau befreite sich selbst aus dem Wagen. Der Fiat konnte auf dem Grünstreifen anhalten.

Die Wehren aus Luschendorf und Pansdorf unterstützten auf der Autobahn die Beamten. Die Fahrerin hatte einen Hund "an Bord". Um diesem kümmerten sich die Polizisten und nahmen ihn zunächst mit zur Dienststelle. Hier wurde er später abgeholt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Stefan Muhtz Telefon: 0451-131-2015 Fax: 0451-131-2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4635566 Polizeidirektion Lübeck

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 11:58) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...

Hamburgs Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. (Polizeimeldungen, 09.07.2020 - 18:54) weiterlesen...