Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Ludwigshafen / Speyer - Mehrere Anrufe ...

14.02.2020 - 14:26:23

Polizeidirektion Ludwigshafen / Speyer - Mehrere Anrufe .... Speyer - Mehrere Anrufe "Falscher Polizeibeamter" in Römerberg (34/1302)

Speyer - 13.02.2020, 13:53 - 14:30 Uhr

Am Donnerstagmittag kam es in Römerberg zu mehreren Anrufen falscher Polizeibeamter. Bislang meldeten sich bei der Polizei neun Personen, bei denen eine männliche Person anrief und sich als Polizeibeamter ausgab. In bekannter Weise wurde vorgegeben, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde und bei den festgenommenen Tätern Listen mit dem Namen der Angerufenen aufgetaucht wären. Danach wurde versucht, Informationen zu den Angerufenen bzw. zu deren Vermögensverhältnissen zu erlangen. Durch zurückliegende Hinweise war die "Betrugsmasche" den Angerufenen jedoch bereits bekannt, so dass alle Gespräche beendeten wurden, ohne dass es zu einer Vermögensverfügung kam. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf nochmals hin, auf derartige Anrufe nicht einzugehen und diese bei der Polizei zu melden (Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de).

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen Pressestelle Polizeiinspektion Speyer Timo Ott Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117688/4520563 Polizeidirektion Ludwigshafen

@ presseportal.de