Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeidirektion L?beck / HL-OH / Verkehrskontrollen zum ...

28.04.2021 - 16:28:35

Polizeidirektion L?beck / HL-OH / Verkehrskontrollen zum .... HL-OH / Verkehrskontrollen zum Schwerpunkt Alkohol-, Medikamenten- und Drogeneinfluss

L?beck - Am 26. und 27. April 2021 f?hrte das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz umfangreiche Schwerpunkt-Kontrollen durch. Dabei wurden Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer insbesondere mit Hinblick auf einen m?glichen Einfluss von Alkohol, Medikamenten oder Bet?ubungsmitteln ?berpr?ft. Es wurden mehrere Alkoholfahrten und Bet?ubungsmittel-Verst??e sowie zweimaliges Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren ohne Versicherungsschutz festgestellt.

Am Montag (26.04.2021) kontrollierten die BeamtInnen in L?beck in der Zeit von 13:30 bis 18:30 Uhr nacheinander an zwei Stellen in der Wesloer Landstra?e und in der Einsiedelstra?e. Am Dienstag (27.04.2021) wurde im gleichen Zeitraum zun?chst eine station?re Kontrollstelle in der Eutiner Stra?e in Neustadt eingerichtet. Im Anschluss daran wurden mobile Kontrollen im laufenden Stra?enverkehr im gesamten Kreis Ostholstein durchgef?hrt. An beiden Tagen waren speziell geschulte Polizeibeamtinnen und -beamte im Einsatz, die sich auf das Erkennen von Fahrten unter Bet?ubungsmitteleinfluss verstehen. Unterst?tzt wurden sie von KollegInnen des 3. Polizeireviers L?beck und des Polizeireviers Eutin.

Als Fazit l?sst sich feststellen: Es wurden neun Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wegen Fahrens unter der Wirkung eines berauschenden Mittels gefertigt. Zweimal fuhren Fahrzeugf?hrer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis. In zwei weiteren F?llen fehlte der Versicherungsschutz. Dies hatte Strafanzeigen zur Folge. Weiterhin wurden Kontrollberichte gefertigt und mehrere Personen mit Alkoholeinfluss angetroffen, die aber unter der gesetzlichen Grenze von 0,5 Promille geblieben sind.

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion L?beck Stabsstelle/?ffentlichkeitsarbeit Jarina Freericks -Pressesprecherin- Telefon: 0451/131-2006 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4901705 Polizeidirektion L?beck

@ presseportal.de