Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeidirektion L?beck / HL-Innenstadt / Pech und Leichtsinn: ...

20.05.2021 - 14:08:30

Polizeidirektion L?beck / HL-Innenstadt / Pech und Leichtsinn: .... HL-Innenstadt / Pech und Leichtsinn: E-Roller st?rzt w?hrend der Fahrt in die Trave

L?beck - Pech f?r zwei Teenager am Mittwochabend (19.05.2021) in L?beck: Die beiden M?dchen waren gemeinsam auf einem geliehenen Elektroscooter unterwegs, als sie im Uferbereich An der Untertrave zu Fall kamen. Der Roller fuhr weiter und fiel in die Trave. Die Polizei ermittelt nun gegen die Fahrerin.

Ereignet hatte sich der Fall gegen 20:15 Uhr auf einem Gehweg An der Untertrave in Richtung Drehbr?cke. Verbotswidrig gemeinsam auf dem Roller fahrend wollten die beiden 14 und 15 Jahre alten M?dchen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg einer Bodenwelle ausweichen, verloren dabei die Kontrolle und st?rzten zu Boden. Bedingt durch den Sturz zogen sich beide leichte Verletzungen zu.

Der Elektroscooter rollte weiter und fiel in die Trave, mit ihm auch die beiden Handtaschen der jungen Frauen. Diese konnten durch einen hinzugeeilten Helfer zwar per spontanem Tauchgang aus dem Wasser gefischt werden, jedoch ohne die sich darin befindlichen Handys und Geldb?rsen der M?dchen. Gemeinsam mit dem untergegangenen Gef?hrt d?rften sich diese jetzt auf dem Grund der Trave befinden. Der Sachschaden bel?uft sich auf circa 3000 Euro.

Neben dem Schadensausgleich kommen auf die 15-j?hrige Fahrerin weitere Folgen zu: Das gemeinsame Fahren auf einem E-Scooter stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, erlaubt ist nur eine Person auf dem Gef?hrt. Zudem befuhr die junge Frau verbotswidrig den Gehweg. Grunds?tzlich m?ssen E-Scooter jedoch auf den Radverkehrsfl?chen gef?hrt werden. Sind diese nicht vorhanden, ist die Fahrbahn zu nutzen.

Weil sich ihre 14-j?hrige Begleiterin bei dem Sturz verletzte, muss sich die Scooterfahrerin nun auch wegen des Verdachts der fahrl?ssigen K?rperverletzung verantworten. Die Polizei leitete ein entsprechendes Strafverfahren ein.

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion L?beck Stabsstelle / ?ffentlichkeitsarbeit Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher - Telefon: 0451 / 131-2004 Fax: 0451 / 131 - 2019 E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4920230 Polizeidirektion L?beck

@ presseportal.de