Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Koblenz / Wochenendpressemeldung der ...

15.04.2018 - 12:26:32

Polizeidirektion Koblenz / Wochenendpressemeldung der .... Wochenendpressemeldung der Polizeiinspektion Andernach für den Zeitraum 13.04. - 15.04.2018

Andernach - Am 13.04.2018, zwischen 11:45 Uhr und 12:00 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des Zweirad-Center STADLER in Mülheim-Kärlich (Industriestraße 15) zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein PKW, vermutlich durch Öffnen einer Fahrzeugtür, beschädigt wurde. Bei dem gesuchten PKW handelt es sich möglicherweise um ein rotes oder oranges Fahrzeug. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Andernach, Tel.: 02631-9210 zu melden.

Am 14.04.2018, gegen 03:00 Uhr, sperrten Einsatzkräfte die Auffahrt zur B9 im Industriegebiet Mülheim-Kärlich aufgrund eines Verkehrsunfalls. Aufgrund der Sperrung wendete ein 24-jähriger Verkehrsteilnehmer sein Fahrzeug, stieß dabei gegen ein Verkehrsschild und beschädigte dieses. Anschließend entfernte er sich zunächst, kam jedoch kurze Zeit später erneut mit seinem Fahrzeug zurück zur Unfallstelle. Als der Fahrer angehalten werden sollte, missachtete er die Handzeichen des Polizeibeamten und fuhr weiter auf diesen zu. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte eine Kollision verhindert werden. Danach fuhr der Fahrer mit seinem Fahrzeug davon. Im Rahmen der Fahndung konnte der Fahrer schließlich festgestellt und kontrolliert werden. Da er alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

In der Nacht zum 15.04.2018 kam es zu einem Einbruch in eine Baufirma in Andernach. Ein Anwohner wurde auf Geräusche auf den Täter aufmerksam. Dieser konnte im Anschluss durch den Anwohner gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei dem Täter konnte Diebesgut aufgefunden werden. Der 43-jährige Täter wurde festgenommen und wird im Laufe des Morgens einem Richter vorgeführt. Die Schadenshöhe und der Wert des Stehlgutes sind bisher nicht bekannt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Am 15.04.2018, gegen 04:30 Uhr, schlug und trat ein 20-jähriger Mann gegen eine Scheibe des Bahnhofs in Andernach. Als ein Passant den jungen Mann ansprach, gerieten beide in Streit, in dessen Verlauf der junge Mann ein Messer zog, woraufhin der Passant und dessen Begleitung flüchteten. Der Tatverdächtige konnte durch Polizeikräfte am Bahnhof angetroffen werden. Das Messer wurde sichergestellt. Außerdem konnte bei dem Tatverdächtigen, der unter dem Einfluss von Alkohol stand, eine Tüte mit Marihuana aufgefunden werden. Im Anschluss wurde die Wohnung des Täters auf richterliche Anordnung durchsucht und dieser in einer Fachklinik untergebracht.

OTS: Polizeidirektion Koblenz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117712 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117712.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach Telefon: 02632/921-0 PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy E-Mail: piandernach@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!