Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Koblenz / Pressebericht Polizei Andernach, WE ...

12.01.2020 - 13:31:21

Polizeidirektion Koblenz / Pressebericht Polizei Andernach, WE .... Pressebericht Polizei Andernach, WE 10.01.2020/12:00 Uhr - 12.01.2020/11:00

Andernach -

Eingeschlafen - Unfall mit hohem Sachschaden verursacht Andernach: Am frühen Samstagmorgen, kam es im Birkenring zu einem Verkehrsunfall, bei dem mehrere Pkw beschädigt wurden. Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer war nach derzeitigem Stand, während der Fahrt eingeschlafen und daraufhin gegen einen geparkten Pkw gestoßen. Dieser Pkw wurde in der Folge auf einen weiteren Pkw geschoben, der seinerseits auf ein Verkehrszeichen gedrückt wurde. Durch den Unfall wurde ein Gesamtschaden von ca. 25.000 Euro verursacht. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt.

Körperverletzung - Widerstand geleistet, Polizeibeamter verletzt Andernach: Am Samstagmorgen, gegen kurz nach 02:00 Uhr, kam es auf der Breiten Straße, zu einer Körperverletzung, in dessen Verlauf, eine 34-jährige Frau verletzt wurde. Der alkoholisierte Beschuldigte entfernte sich vom Tatort, konnte jedoch durch Polizeibeamte angetroffen werden. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Maßnahmen vor Ort wehrte sich der Mann, spuckte umher und beleidigt die eingesetzten Beamten. Bei dem Einsatz wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Dem 36-jährigen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, danach wurde er ins polizeiliche Gewahrsam verbracht, wo er bis zum Morgen verblieb. Gegen den Mann wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Bei Zusammenstoß Mitfahrerin verletzt Plaidt: Am Samstag, gegen kurz vor 13:00 Uhr, kam es auf der B 256 zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Drei hintereinanderfahrende Pkw befuhren die B 256, in Fahrtrichtung Plaidt. Der erste Pkw musste verkehrsbedingt abbremsen. Der zweite Pkw bremste ebenfalls ab, der letzte Pkw fuhr auf den mittleren Pkw auf, der wiederum auf den ersten Pkw geschoben wurde. Eine 65-jährige Mitfahrerin im mittleren Pkw wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 14.000 Euro beziffert. Im Einsatz befanden sich die Freiwillige Feuerwehr, der Rettungsdienst, zwei Abschleppwagen und die Polizei Andernach.

Mann durch alkoholisierten Pkw-Fahrer angefahren - bei Polizei Widerstand geleistet Andernach: Am frühen Sonntagmorgen, kam es auf dem Parkplatz einer Diskothek in der Koblenzer Straße, zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge ein junger Mann leicht verletzt wurde. Nach derzeitigem Stand drehte ein 31-jähriger Mann mit seinem Pkw auf dem Parkplatzgelände einer Diskothek einige Runden und verletzte hierbei einen 20-jährigen Mann am Knie. Der 31-jährige Fahrer stand stark unter Alkoholeinfluss. Bei den polizeilichen Maßnahmen leistete er Widerstand. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Weitere Verkehrsunfälle im Dienstgebiet Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Gebiet der Polizei Andernach noch 13 weitere Verkehrsunfälle, bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach PHK Sinzig Telefon: 02632-9210 piandernach@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117712/4489532 Polizeidirektion Koblenz

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...