Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Kiel / 191203.1 Schwentinental: ...

03.12.2019 - 10:46:28

Polizeidirektion Kiel / 191203.1 Schwentinental: .... 191203.1 Schwentinental: Unfallverursacherin flüchtet

Schwentinental - Am späten Montagnachmittag ist es an der Einmündung der Dorfstraße auf die Landesstraße 52 in Klausdorf zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Unfallverursacherin fuhr anschließend weiter.

Nach Angaben von Zeugen sei die Mercedes-Fahrerin gegen 17:55 Uhr von der Dorfstraße nach links auf die Landesstraße eingebogen und habe nicht auf den vorfahrtberechtigten Verkehr geachtet. Ein 64 Jahre alter Mercedes-Fahrer konnte noch rechtzeitig abbremsen und einen Zusammenstoß verhindern. Dem dahinterfahrenden 53-Jährigen, ebenfalls am Steuer eines Mercedes, gelang dies nicht mehr. Er fuhr auf den Wagen des 64-Jährigen auf und zog sich leichte Verletzungen zu.

Die Frau habe ihre Fahrt in Richtung der Bundesstraße 76 fortgesetzt. Es ist nicht auszuschließen, dass sie den von ihr verursachten Unfall gar nicht mitbekommen hat. Bei ihrem Wagen soll es sich um eine weiße Limousine handeln. Das amtliche Kennzeichen soll mit -PR- (Landkreis Prignitz, Brandenburg) beginnen.

An den Autos entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 18.000 Euro. Der Wagen des 64-Jährigen musste abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Klausdorf kümmerte sich um die Reinigung der Unfallstelle, da Betriebsstoffe ausliefen.

Die Frau beziehungsweise weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04307 / 82 360 mit der Polizei Schwentinental in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4456917 Polizeidirektion Kiel

@ presseportal.de