Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Kiel / 180214.1 Kiel: Einen Pkw aufzubrechen, ...

15.02.2018 - 12:17:25

Polizeidirektion Kiel / 180214.1 Kiel: Einen Pkw aufzubrechen, .... 180214.1 Kiel: Einen Pkw aufzubrechen, in dem die Fahrerin noch sitzt, macht keinen Sinn

Kiel - Am Dienstagnachmittag, 14.02.2018, schlug eine männliche Person die Scheibe eines Pkw in der Reventlouallee ein, um vermutlich ein Notebook zu entwenden, welches auf dem Beifahrersitz lag. Die Fahrerin, die in ihrem Pkw eine kleine Pause machte, hatte er dabei vermutlich übersehen. Der Mann trat ohne die Beute die Flucht an. Auf Grund der guten Personenbeschreibung der Geschädigten und zweier Zeugen konnte ein Tatverdächtiger in Tatortnähe festgenommen werden. Er bestreitet die Tat. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der Mann wieder entlassen.

Gegen 14:40 Uhr machte eine 48-jährige Pkw-Fahrerin in der Reventlouallee eine kleine Pause in ihrem Mercedes. Sie hatte ihre Rückenlehne zurückgestellt und die Augen geschlossen.

Plötzlich gab es einen lauten Knall, der sie hochschrecken ließ. Durch die nun offene, weil eingeschlagene, Beifahrerscheibe lugte ein ihr unbekannter Mann ins Auto. Ähnlich überrascht brachte der Mann nur ein kurzes "Sorry" heraus und flüchtete in Richtung Niemannsweg. Zwei Zeugen, die den Aufbruch beobachtet hatten, verfolgten den Mann, verloren ihn aber nach wenigen Metern aus den Augen.

Eine zur Fahndung eingesetzte Streifenwagenbesatzung des 1. Polizeireviers traf kurze Zeit später in Tatortnähe auf eine männliche Person. Sie entsprach der Beschreibung der Zeugen und der Geschädigten. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Der der Polizei nicht unbekannte Mann bestritt die Tat und wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen.

Matthias Felsch

OTS: Polizeidirektion Kiel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14626 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14626.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!