Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Kiel / 170609.3 Heikendorf / Schönberg: Polizei ...

09.06.2017 - 13:41:40

Polizeidirektion Kiel / 170609.3 Heikendorf/Schönberg: Polizei .... 170609.3 Heikendorf/Schönberg: Polizei warnt erneut vor falschen Polizeibeamten

Heikendorf/Schönberg - Am Donnerstag, 08.06.2017, erhielten mehrere Bewohner aus den Bereichen Heikendorf und Schönberg Anrufe von einer Person, die sich als Polizeibeamter ausgab. Zu einem Schaden ist es glücklicher Weise bis jetzt noch nicht gekommen. Die Polizei warnt erneut vor dieser Masche.

Elf Anrufe sind der Polizei seit gestern gemeldet worden. Auf dem Display des Angerufenen war häufig die Nummer 0431 / 110 zu sehen. Die Vorgehensweise des Anrufers ähnelte sich in allen Fällen.

Der Mann gab sich als ein "Herr Becker" bzw. "Herr Keller" von der Polizei Heikendorf aus. Er erklärte, dass man ein Fahrzeug mit vier Personen kontrolliert habe, von denen zwei Personen flüchten konnten. Es solle sich um eine Diebesbande gehandelt haben. In dem Pkw sei eine Liste mit unterschiedlichen Namen, Adressen und Telefonnummern aufgefunden worden. Der Name des Angerufenen sei ebenfalls auf der Liste.

Im Anschluss wurden Fragen über die Besitzverhältnisse gestellt.

Die Polizei warnt die Bürger erneut eindringlich davor, dass Polizeibeamte nicht bei ihnen anrufen, um sie über ihre Besitzverhältnisse auszuhorchen. Im Falle eines solchen Anrufes setzten sie sich bitte umgehend mit ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung.

Häufig sind ältere Menschen Opfer dieser Betrüger. Deshalb bitten wir sie, mit ihren Angehörigen, Freunden und Nachbarn über diese Betrugsmasche zu sprechen und besonders ältere Menschen zu ermuntern, im Falle eines solchen Anrufs die Polizei zu informieren.

Matthias Felsch

OTS: Polizeidirektion Kiel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14626 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14626.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!