Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeidirektion Kaiserslautern / Schwerer Verkehrsunfall, ...

18.11.2019 - 19:06:16

Polizeidirektion Kaiserslautern / Schwerer Verkehrsunfall, .... Schwerer Verkehrsunfall, zwei Verletzte, brennender Pkw, Autobahn voll gesperrt

Kaiserslautern - In den Abendstunden des gestrigen Sonntag ereignete sich auf der BAB 6 zwischen den Anschlussstellen Kaiserslautern West und Einsiedlerhof in Fahrtrichtung Saarbrücken ein schwerer Verkehrsunfall bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Nach Zeugenangaben wechselte eine 35-jährige Frau mit ihrem Opel Astra in der Zufahrt zur Baustelle vom linken auf den mittleren Fahrstreifen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Opel Vectra. Der Peugeot kam durch den Anstoß nach links von der Fahrbahn ab und kam im Baustellenfeld stark beschädigt zum Stehen. Der 43-jährige Opel Fahrer verlor durch den Anstoß die Kontrolle über seinen Pkw, schleuderte über den rechten Fahrstreifen und kam dann von der Fahrbahn ab, durchbrach mehrere Verkehrszeichen und kam schließlich im Grünstreifen der Anschlussstelle Einsiedlerhof zum Stehen. Der stark beschädigte Pkw fing sofort Feuer und brannte vollständig aus. Der verletzte Fahrer konnte sich noch rechtzeitig aus dem Wrack befreien. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde ein weiterer Pkw, der in das Unfallgeschehen nicht verwickelt war, beschädigt. Zur Brandbekämpfung sowie Erstversorgung der Verletzten war die Feuerwehr Kaiserslautern mit 15 Mann, der Rettungsdienst mit zwei Rettungsfahrzeugen und einem Notarzt an der Unfallstelle. Die Autobahn war für ca. eineinhalb Stunden in Richtung Saarbrücken voll gesperrt werden.

OTS: Polizeidirektion Kaiserslautern newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117679 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117679.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Kaiserslautern

Telefon: 0631 3534-0 www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117679/4443322 -

@ presseportal.de