Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeidirektion Kaiserslautern / Falsche Polizeibeamte ...

20.11.2020 - 15:22:22

Polizeidirektion Kaiserslautern / Falsche Polizeibeamte .... "Falsche Polizeibeamte" treiben ihr Unwesen - Die "richtige Polizei" lobt das Verhalten der angerufenen Personen

Lauterecken -

Dreizehn B?rger im Telefon-Ortsnetz Lauterecken sind diese Woche von "falschen Polizeibeamten" angerufen worden. Der Polizeiinspektion Lauterecken wurde kein Fall bekannt, bei dem den T?tern Wertgegenst?nde oder Bargeld ?bergeben wurde. Bei den angezeigten F?llen war festzustellen, dass die Pr?ventionsarbeit der "richtigen Polizei" bei der Bev?lkerung angekommen war. "Die angerufenen Personen haben sich vorbildlich verhalten", so Max Strau? von der Lauterecker Polizeidienststelle.

Hierdurch fand offensichtlich eine Betrugsserie, die in den letzten Tagen im Bereich von Bad Kreuznach auftrat ihre Fortsetzung, eine Masche, ?ber die in den Medien geh?uft berichtet wird: Die T?ter geben sich am Telefon als Polizisten aus. Nach Schilderung einer erfundenen Geschichte werden zumeist Informationen zu Wertgegenst?nden erhoben. Den Gesch?digten wird suggeriert, dass sie potenzielles Ziel einer anstehenden Straftat w?ren. Zur Sicherung der Verm?genswerte wird durch die T?ter letztendlich eine ?bergabe der Wertgegenst?nde angestrebt. Im Nachgang stellen die Gesch?digten schlimmstenfalls nur noch fest, dass sie einer perfiden Masche zum Opfer fielen.

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen bissen die Betr?ger bei allen bislang bekannten Personen aus Lauterecken auf Granit. Trotz durchaus professioneller Vorgehensweise der T?ter siegte das Misstrauen der B?rger, sodass ann?hernd alle bekannten Kontaktversuche durch die "falschen Polizeibeamten" zeitnah abgebrochen wurden. Weiterhin gab auch niemand sensible Informationen oder Daten preis.

Da sich die T?ter durchweg mit "Polizei Lauterecken" gemeldet hatten, erfragten einige zweifelnde B?rger nach den ihnen bekannten, ?rtlich ans?ssigen Beamten. Als die Anrufer keine Informationen bez?glich "der Kollegen" erwidern konnten flog ihre Masche g?nzlich auf.

Doch dies ist nur ein Punkt der im Telefonat provokativ abgekl?rt werden kann. Der beste Weg ist einfach aufzulegen! Die "richtigen Polizisten" lassen sich keinen Schmuck oder Geld aush?ndigen. Sie kommen zur Abkl?rung von Problemf?llen gegebenenfalls zum B?rger, sprechen mit ihm und laufen nicht weg, wenn sich der B?rger "Helfer" dazu holt - den Nachbarn oder Angeh?rige oder die ?rtliche Polizei. Zudem werden bei einem Gespr?ch mit einem Vertrauten regelm??ig schnell die "Fallen" blo?gelegt. Gebe niemand Wertgegenst?nde heraus!

Das wachsame und vorsichtige Agieren der beteiligten B?rger hat die Polizei positiv registriert. "Ein dickes Lob f?r alle, die sich so clever verhalten haben!", fasst Arno Heeling, der Leiter der Polizeiinspektion in der Veldenzstadt zusammen. |pilek

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lauterecken

Telefon: 06382 9110 PILauterecken@Polizei.RLP.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1355

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117679/4769661 Polizeidirektion Kaiserslautern

@ presseportal.de