Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Itzehoe / 200113.11 Brunsbüttel: Seeunfall in ...

13.01.2020 - 15:41:41

Polizeidirektion Itzehoe / 200113.11 Brunsbüttel: Seeunfall in .... 200113.11 Brunsbüttel: Seeunfall in der Großen Nordschleuse in Brunsbüttel

Brunsbüttel - Am vergangenen Freitag ist während des Festmachens eines Tankschiffes ein großer Schaden an einem Holzfender in der Großen Nordkammer der Schleuse in Brunsbüttel entstanden, das Schiff blieb unversehrt.

Um 16.50 Uhr machte das unter dänischer Flagge fahrende Tankschiffes MS "BRO NAKSKOV" in der Großen Nordkammer fest. Dabei verhakte sich die Vorspring bei der Übergabe an Land unter einem an der Schleusenmauer befestigten Holzfender, sodass dieser beim Durchholen der Vorspring in zwei Teile brach. An dem Tanker entstand dabei kein Schaden. Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft und die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung erhielten Kenntnis. Das Schiff konnte die Reise nach Kaliningrad ohne Auflagen fortsetzen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4490524 Polizeidirektion Itzehoe

@ presseportal.de