Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Zeugenaufruf: Unbekannte stehlen ...

10.06.2019 - 16:36:32

Polizeidirektion Hannover / Zeugenaufruf: Unbekannte stehlen .... Zeugenaufruf: Unbekannte stehlen Tabakwaren und verletzten Mitarbeiter

Hannover - Unbekannte haben am Samstag, 08.06.2019, aus einem Verbrauchermarkt an der Bardowicker Straße in Linden-Mitte Zigaretten gestohlen. Bei ihrer anschließenden Flucht hat einer der Täter zwei Mitarbeiter leicht verletzt. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen waren die drei Männer gegen 17:00 Uhr in den Verbrauchermarkt gegangen. Ein Zeuge beobachtete, wie einer von ihnen die an der Kasse befindlichen Tabakwaren auf das Fließband legte und dann die Sicht darauf versperrte. Das nutzte der Mann hinter ihm, um die Zigaretten an sich zu nehmen. Der dritte Täter verdeckte dabei mit seinem Körper die Sicht auf ihn aus Richtung des Geschäftes.

Mitarbeiter sprachen die drei Männer schließlich beim Passieren der Kasse an, worauf der Mann, der die Ware eingesteckt hatte, einen Teil der Zigaretten von sich warf und losrannte. Am Ausgang wurde er jedoch von zwei Mitarbeitern des Marktes (35 und 54 Jahre alt) festgehalten. Der Unbekannte wehrte sich und verletzte beide leicht. Dann riss er sich los und verschwand. Das Gerangel nutzten seine beiden Komplizen, um ebenfalls zu entkommen. Mutmaßlich liefen die Täter Richtung Davenstedter Straße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief negativ.

Zeugen beschreiben die Männer wie folgt: Täter 1 ist etwa 25 Jahre alt und schlank. Er trug ein Cappy. Täter 2 ist zirka 1,75 Meter groß und schätzungsweise 30 Jahre alt. Er hatte einen Dreitagebart und schwarze, kurze Haare. Gesprochen hat er gebrochenes Englisch. Bekleidet war er mit einem roten T-Shirt, dunkler Daunenweste und einer Jogginghose. Täter 3 war etwa 25 Jahre alt und ebenfalls 1,75 Meter groß. Seine Kleidung war dunkel und er hatte einen schwarzen Rucksack bei sich. Die drei Männer sollen ein osteuropäisches Erscheinungsbild gehabt haben.

Die Polizei ermittelt wegen Räuberischen Diebstahls gegen die drei Unbekannten und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-3915 zu melden. /ahm

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Antje Heilmann Telefon: 0511 - 109 - 1046 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...