Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Zeugenaufruf: Mann nach Raub in ...

05.01.2020 - 15:51:41

Polizeidirektion Hannover / Zeugenaufruf: Mann nach Raub in .... Zeugenaufruf: Mann nach Raub in Hannover festgenommen - Komplizin flüchtig

Hannover - Die Polizei hat am Freitag, 03.01.2020, einen Mann festgenommen, der zuvor gemeinsam mit einer Komplizin an der Hainhölzer Straße im hannoverschen Stadtteil Mitte einen 61-Jährigen überfallen hat und mit seiner Geldbörse geflüchtet ist. Nach der Frau wird weiterhin gesucht.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war der 61-Jährige gegen 14:30 Uhr auf dem Gehweg entlang der Hainhölzer Straße unterwegs. An der Kreuzung zu Arndtstraße begegnete er dem Duo, von dem er zu Boden gebracht und getreten wurde. Dabei wurde ihm Geld entwendet. Mit der Beute liefen die beiden Täter davon. Bei dem Überfall wurde der Mann leicht verletzt.

Zwei Zeugen hatten den Überfall beobachtet und nahmen die Verfolgung auf. Es gelang ihnen gefahrlos, den mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festzuhalten. Diese nahmen den 20-Jährigen fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover sitzt er nun in Untersuchungshaft.

Die unbekannte Komplizin ist weiter flüchtig. Sie wird als etwa 1,50 Meter bis 1,65 Meter groß beschrieben und soll eine auffällige pink/orangene Jacke sowie Sportschuhe getragen haben. Ihre Haare waren während der Tat blond.

Zeugen, die Hinweise auf die Gesuchte geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mitte unter der Telefonnummer 0511 109-2820 zu melden. /ahm

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Antje Heilmann Telefon: 0511 - 109 - 1046 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4483990 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de