Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeidirektion Hannover / Versammlungen in Hannover: Aufz?ge ...

14.02.2021 - 20:22:23

Polizeidirektion Hannover / Versammlungen in Hannover: Aufz?ge .... Versammlungen in Hannover: Aufz?ge und Kundgebungen nehmen friedlichen Verlauf

Hannover - In Hannover sind am Samstag, 13.02.2021, und am Sonntag, 14.02.2021, mehrere Versammlungen ohne gr??ere Vorkommnisse verlaufen. Zur gr??ten Veranstaltung versammelten sich am Sonntagnachmittag rund 1.240 Personen auf dem Sch?tzenplatz. Mehrfach wurden Verst??e gegen die Corona-Verordnung festgestellt und geahndet.

Die Polizeidirektion Hannover zieht eine positive, vorl?ufige Bilanz der heutigen Einsatzma?nahmen anl?sslich mehrerer Versammlungen im Zusammenhang mit dem Thema Corona. Gr??ere St?rungen haben die Einsatzkr?fte nicht verzeichnet.

Am Vormittag setzten sich unter dem Motto "Autokorso der Herzen zum Valentinstag" zun?chst 46 Pkw auf dem Sch?tzenplatz in Hannover in Bewegung. Zwischen 11:00 Uhr und 11:45 Uhr beteiligten sich diese an einem Autokorso entlang einer festgelegten Route durch Teile der hannoverschen Innenstadt. Ziel des Korsos war der Sch?tzenplatz, wo sich mehrere Teilnehmende einer sp?teren Versammlung anschlossen.

Um 12:30 Uhr startete im Bereich Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg eine weitere Versammlung. Unter dem Motto "Solidarisch durch die Krise - statt rechter Hetze und Verschw?rungsmythen" zogen nach einer Auftaktkundgebung in der Spitze 210 Teilnehmende ?ber die Lavesallee, die Bruchmeisterallee und den Sch?tzenplatz zum Stadionvorplatz, wo eine Abschlusskundgebung folgte. Um kurz nach 15:00 Uhr wurde die Versammlung beendet.

Um 14:00 Uhr begann die gr??te Versammlung des Tages auf dem Sch?tzenplatz: Bis zu 1.240 Personen versammelten sich dort unter dem Motto "Leben und k?rperliche Unversehrtheit f?r alle nach GG Art. 2". Nach zahlreichen Wortbeitr?gen im Rahmen einer Kundgebung wurde die Versammlung um 16:00 Uhr f?r beendet erkl?rt. Ein urspr?nglich geplanter Aufzug durch Teile der hannoverschen Innenstadt war seitens der Versammlungsbeh?rde bereits im Vorfeld ?rtlich beschr?nkt worden. Die Einsatzkr?fte der Polizei kontrollierten nach dem Ende der Versammlung die Einhaltung der Beschr?nkung.

Bereits am Samstag war zudem ein Autokorso st?rungsfrei verlaufen. Unter dem Titel "Grundgesetz, Freiheit, Selbstbestimmung" fuhren am Nachmittag 80 Fahrzeuge auf einer zuvor festgelegten Route durch Teile der hannoverschen Innenstadt. Start- und Zielpunkt war der Sch?tzenplatz.

Vor allem im Zusammenhang mit den Versammlungen am Sonntag verzeichnete die Polizei mehrere Verst??e gegen die geltende Corona-Verordnung. Neben Appellen an die Versammlungsteilnehmenden, Mindestabst?nde einzuhalten und geeignete Mund-Nase-Bedeckungen zu tragen, wurden festgestellte Verst??e zudem konsequent geahndet. Die Polizei griff dabei sowohl w?hrend der Versammlungen als auch nach deren Ende entsprechend durch. /ram

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Michael Bertram Telefon: 0511 109-1040 (f?r R?ckfragen noch bis 18:30 Uhr erreichbar) E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4838015 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de