Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeidirektion Hannover / St?cken: 36-J?hriger nach ...

18.02.2021 - 17:02:22

Polizeidirektion Hannover / St?cken: 36-J?hriger nach .... St?cken: 36-J?hriger nach Wohnungsbrand leblos aufgefunden

Hannover - Am Mittwoch, 17.02.2021, haben Zeugen einen 36 Jahre alten Mann in seiner Wohnung am Alveser Weg im hannoverschen Stadtteil St?cken leblos aufgefunden. Offensichtlich kam es dort am Vortag zu einem Brand beziehungsweise einer Verpuffung. Die Polizei geht aktuell von einem tragischen Ungl?cksfall aus.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover alarmierten die Zeugen am Mittwoch gegen 11:25 Uhr die Einsatzkr?fte der Feuerwehr und der Polizei. In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Alveser Weg kam es offensichtlich bereits am Vortag zu einem Brand beziehungsweise einer Verpuffung. Bereits beim Betreten der Wohnung war diese stark verraucht und verru?t. Der 36-j?hrige Mieter wurde in seinem Bett leblos aufgefunden. Ein umgehend alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Brandermittler waren am Donnerstag, 18.02.2021, vor Ort und untersuchten die Wohnung auf Brandursachen. Wom?glich hatte der 36-J?hrige seinen Herd versehentlich eingeschaltet gelassen. In der Folge waren diverse K?chenutensilien, die auf einer Herdplatte gestapelt waren, in Brand geraten. Es bildeten sich giftige Rauchgase, die zum Tod des 36-J?hrigen f?hrten. Darauf deutet unter anderem die Auffindesituation des Mannes hin. Dadurch, dass die Wohnungst?r und Fenster geschlossen waren, wurde die Sauerstoffzufuhr unterbrochen und das Feuer erlosch von selbst.

Die Polizei sch?tzt Sachschaden, der an der Wohnung entstand, auf circa 30.000 Euro. Derzeit ist die Wohnung unbewohnbar. / nash, ram

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Natalia Shapovalova Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4842251 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de