Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Schlag gegen Drogendealer: Polizei ...

25.06.2020 - 15:21:26

Polizeidirektion Hannover / Schlag gegen Drogendealer: Polizei .... Schlag gegen Drogendealer: Polizei stellt bei Durchsuchungen in Hannover fast ein Kilo Marihuana sicher

Hannover - Bei der Durchsuchung mehrerer Wohnungen hat die Polizei am Mittwoch (24.06.20) einen größeren Drogenfund gemacht. Insgesamt ist fast ein Kilogramm Marihuana und Haschisch sichergestellt worden. Gegen mehrere Tatverdächtige wird nun ermittelt.

Bereits seit längerem war die Polizei einem 18-Jährigen auf der Spur, weil er unter Verdacht stand, mit Marihuana zu handeln. Aus diesem Grund erwirkten die Ermittler beim Amtsgericht Hannover für fünf Wohnungen von mutmaßlichen Abnehmern in Bothfeld, Limmer, List und Mitte Durchsuchungsbeschlüsse, die am Mittwoch vollstreckt wurden. Den größten Fund machte die Polizei dabei in der Wohnung des Hauptverdächtigen, wo bei einem 20 Jahre alten Mitbewohner mehr als 908 Gramm Marihuana sichergestellt wurden.

Zuvor mussten die Beamten die Wohnungs- und eine Zimmertür mit Gewalt öffnen, weil die Personen in der Wohnung vortäuschten nicht anwesend zu sein. Die Einsatzkräfte hatten nach dem Klingeln und Klopfen jedoch verdächtige Geräusche aus der Wohnung wahrgenommen. In einer anderen Wohnung bemerkten die Beamten zudem, wie eine Tüte mit einer nicht geringen Menge Marihuana kurzerhand aus dem Fenster geworfen wurde. Auch diese Drogen wurden jedoch sichergestellt. Festnahmen erfolgten nicht. /ram, nash

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Michael Bertram Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4634389 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verantwortung für Versäumnisse - Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. (Politik, 14.07.2020 - 15:38) weiterlesen...

Drohmail-Affäre - Hessens Polizeipräsident tritt zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:26) weiterlesen...

Hessens Polizeipräsident tritt wegen Drohmail-Affäre zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:20) weiterlesen...

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...