Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Präsenzmaßnahmen der ...

29.06.2020 - 20:31:42

Polizeidirektion Hannover / Präsenzmaßnahmen der .... Präsenzmaßnahmen der Polizeiinspektion Hannover-Mitte am Wochenende

Hannover - Von Freitag, 26.06.2020, bis Sonntag, 28.06.2020, haben Beamte der Polizeiinspektion Hannover-Mitte Kontrollen in der hannoverschen Innenstadt durchgeführt. Dabei sind verschiedene Straftaten und zahlreiche Ordnungswidrigkeiten festgestellt worden.

Zu Fuß und auf vier Rädern zogen die Beamten der Polizeiinspektion Hannover-Mitte am vergangenen Wochenende durch die Innenstadt und kontrollierten vor dem Hintergrund diverser Beschwerden und weiterer Corona-Lockerungen die Einhaltung der sogenannten Corona-Regelungen. Die Schwerpunkte wurden dabei auf die Bereiche rund um den Bahnhof (bahnhof.sicher) sowie das Steintor (Sondereinsatz Steintor/Marstall) gesetzt.

Nach konkreten Hinweisen und Beschwerden wurden auch sogenannte Shisha-Bars und diverse Kneipen in Augenschein genommen. Während die Corona-Auflagen in den Shisha-Bars generell eingehalten wurden, konnten die Abstandsregeln in einigen Gaststätten nicht gewährleistet werden. Eine Lokalität am Holzmarkt wurde daher noch am selben Abend geschlossen.

Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen zum Jugendschutz wurde am Wochenende eine Vielzahl Heranwachsender kontrolliert. Dabei wurden 150 Identitätsfeststellungen und diverse Alkoholtests durchgeführt und 42 Platzverweise erteilt. Sechs Minderjährige wurden durch die Polizeibeamten nach Hause oder zur Wache gebracht und den Erziehungsberechtigten übergeben.

Darüber hinaus warfen die Polizisten einen prüfenden Blick auf die Autotuning- und Poserszene und leiteten fünf Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Zudem wurden 35 Parkverstöße sowie zwei Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Die Polizeibeamten stellten außerdem fünf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz - Besitz bzw. Handel von Marihuana - fest und leiteten entsprechende Verfahren ein. /nash, ram, mr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Martin Richter Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4638025 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de