Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Hinweis: Erreichbarkeiten der ...

22.11.2019 - 16:51:38

Polizeidirektion Hannover / Hinweis: Erreichbarkeiten der .... Hinweis: Erreichbarkeiten der Polizeipressestelle für Journalisten während der Versammlungen am 23.11.2019

Hannover - Die Polizei Hannover wird alle versammlungsrechtlichen Aktionen an diesem Tag mit Einsatzkräften begleiten, um für möglichst störungsfreie Abläufe Sorge zu tragen.

Zusätzlich befinden sich Pressesprecher und Konfliktmanager der Polizei im Einsatzraum, die jederzeit für Journalisten als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Dadurch soll neben dem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit auch die grundrechtlich geschützte Pressefreiheit jederzeit gewahrt werden. Wir empfehlen Journalisten, Presseausweise oder Legitimationsausweise in vergleichbarer Weise (z. B. Redaktionsschreiben) bei sich zu führen und sich ggf. gegenüber Einsatzkräften als Journalist zu erkennen zu geben.

Die Pressestelle der Polizei Hannover ist unabhängig vom Ergebnis des aktuell laufenden Verbotsverfahrens während der versammlungsrechtlichen Aktionen erreichbar unter der zentralen Rufnummer 0511 109-1045 und per E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de

Über die Rufnummer kann Kontakt zu den mobilen Pressesprechern im Einsatzraum hergestellt werden.

Fortlaufend informiert die Polizei Hannover am Samstag auch auf Twitter (@Polizei_H) über die versammlungsrechtlichen Aktionen. /ahm, now

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Mirco Nowak Telefon: 0511 109-1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4447899 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de