Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeidirektion Hannover / Hannover-Vinnhorst: 27-J?hriger bei ...

06.09.2020 - 17:07:29

Polizeidirektion Hannover / Hannover-Vinnhorst: 27-J?hriger bei .... Hannover-Vinnhorst: 27-J?hriger bei Auseinandersetzung durch Bekannten schwer verletzt

Hannover - Bei einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei M?nnern ist am Sonntag, 06.09.2020, in Hannover-Vinnhorst ein 27-J?hriger schwer verletzt worden. In dem Streit ist ein 37-J?hriger pl?tzlich mit einem Schneidwerkzeug auf den Mann losgegangen. Nach einer kurzen Flucht ist der Verd?chtige festgenommen worden.

Nach ersten Erkenntnissen war es am Sonntag kurz vor 09:30 Uhr zwischen beiden M?nnern auf dem Hinterhof eines Hauses in der Schulenburger Landstra?e zu einem Streit gekommen. Der Grund daf?r war zun?chst unklar. Der 37-J?hrige z?ckte ein Schneidwerkzeug und griff sein Gegen?ber damit mehrfach an. Der 27-J?hrige erlitt dabei Schnittverletzungen an beiden Armen und im Nacken. Ein Rettungswagen brachte ihn in Begleitung eines Notarztes schwer verletzt ins Krankenhaus.

Nach der Tat ergriff der Angreifer die Flucht in zun?chst unbekannte Richtung. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, die unter anderem auch durch einen Hubschrauber aus der Luft unterst?tzt wurde. Wenig sp?ter konnte der Tatverd?chtige im Bereich der Wiesenauer Stra?e festgenommen werden. Er kam ins Polizeigewahrsam. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,0 Promille.

Die Tatwaffe blieb zun?chst verschwunden. Auf eine richterliche Anordnung hin durchsuchte die Polizei ein Zimmer in einer Wohnung in der Schulenburger Landstra?e, in dem sich der Tatverd?chtige regelm??ig aufhielt. Dabei stie?en die Beamten auf eine nicht geringe Menge diverser Drogen. Gegen den 37-J?hrigen wird nun nicht nur wegen gef?hrlicher K?rperverletzung, sondern auch wegen des Besitzes von Bet?ubungsmitteln ermittelt. /ram

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Michael Bertram Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4698872 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de