Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeidirektion Hannover / Hannover-Mitte: Polizei sucht Zeugen ...

01.09.2020 - 15:47:13

Polizeidirektion Hannover / Hannover-Mitte: Polizei sucht Zeugen .... Hannover-Mitte: Polizei sucht Zeugen von Verkehrsunfall zwischen einem Fahrrad und zwei Autos

Hannover - Am Montagnachmittag, 31.08.2020, ist es an der Karmarschstra?e im hannoverschen Stadtteil Mitte zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und zwei Autos gekommen. Dabei ist der 33-j?hrige Radfahrer leicht verletzt worden. Da der Unfallhergang von den Beteiligten widerspr?chlich geschildert wird, sucht nun die Polizei nach Zeugen, die zur Aufkl?rung des Geschehens beitragen k?nnen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover stand der 70-j?hrige Peugeot-Fahrer gegen 16:20 Uhr auf dem Geradeausfahrstreifen an der Kreuzung Karmarschstra?e/Marktstra?e/Schmiedestra?e an einer roten Ampel. Er nahm wahr, wie ein Fahrradfahrer offensichtlich gegen die linke Seite seines Autos stie? und st?rzte.

Bei der Unfallaufnahme gab der 33-j?hrige Hannoveraner an, dass er mit seinem Pegasus links hinter dem Peugeot auf dem Geradeausfahrtsreifen gestanden habe, als er von einem Volkswagen (VW) Phaeton eines 30-J?hrigen aus Isernhagen mitgerissen worden sei. Infolgedessen sei er zun?chst gegen den VW und anschlie?end gegen den Peugeot geprallt und gest?rzt.

Der VW-Fahrer gab wiederum an, dass er fast auf dem Fahrstreifen f?r die Linksabbieger gestanden habe, als der Fahrradfahrer von hinten kommend zwischen den beiden Autos hindurchfuhr und gegen beide Pkw prallte und st?rzte.

Beim Unfall zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf circa 2.300 Euro gesch?tzt.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat die Ermittlungen aufgenommen. Da der Unfallhergang von den Beteiligten widerspr?chlich geschildert wird, werden Zeugen gebeten, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen k?nnen, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /nash, ahm

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Natalia Shapovalova Telefon: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-h.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4694442 Polizeidirektion Hannover

@ presseportal.de