Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Hannover / Bundesautobahn 7: 17-jähriger ...

26.02.2017 - 14:16:25

Polizeidirektion Hannover / Bundesautobahn 7: 17-jähriger .... Bundesautobahn (BAB) 7: 17-jähriger Autodieb flüchtet vor Polizei - Festnahme

Hannover - Beamte der Autobahnpolizei haben am Freitagnachmittag (24.02.2017) einen 17 Jahre alten Jugendlichen aus Norwegen in Höhe der Anschlussstelle (AS) Anderten - Fahrtrichtung Kassel - vorläufig festgenommen. Der Fordfahrer hat zuvor mehrere Straßenverkehrsgefährdungen und eine Verkehrsunfallflucht begangen. Zudem hat sich herausgestellt, dass er den Wagen in Norwegen gestohlen hat und keinen Führerschein besitzt.

Gegen 14:15 erhielten die Beamten einen Einsatz zu einer Fahndung nach einem Ford Mondeo mit norwegischem Kennzeichen. Der Wagen hatte offenbar zuvor im Bereich Bad Fallingbostel bei einem Fahrstreifenwechsel auf der BAB 7 einen LKW touchiert und war trotz des Unfalls weitergefahren. Zudem sollte der Wagen in Schlangenlinien unterwegs sein.

Gegen 14:45 Uhr passierte der Ford die Anschlussstelle Großburgwedel und die Polizisten folgten ihm. In der Folge überholte der Mondeo mehrfach rechts und über den Standstreifen und schnitt dabei diverse Verkehrsteilnehmer, die Unfälle nur durch starkes Abbremsen verhindern konnten.

In Höhe des Autobahnkreuzes "Hannover-Ost" gelang es den Ermittlern, sich unter Betätigung von Blaulicht und Martinshorn vor den Wagen zu setzen, während ein zweiter Streifenwagen folgte. Auf einem dortigen Verzögerungsstreifen zog der Fahrer den Ford über eine Sperrfläche plötzlich wieder nach links und setzte seine Fahrt in Richtung Süden fort.

Etwa in Höhe der AS "Anderten" konnte die Autobahnpolizei den flüchtenden PKW schließlich anhalten und der Fahrer ließ sich widerstandslos festnehmen.

Die weiteren Überprüfungen ergaben, dass es sich bei ihm um einen 17 Jahre alten Jugendlichen aus Norwegen handelt, der offenbar den Ford dort in der Gemeinde Tynset entwendet hatte. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Gegen ihn wird jetzt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verkehrsunfallflucht sowie PKW Diebstahls (Norwegen) ermittelt.

Nach Kontaktaufnahme mit den Eltern in seinem Heimatland wurde der Jugendliche bis zu dessen Abholung in die Obhut des Jugendamtes übergeben./ schie

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Thorsten Schiewe Telefon: 0511 -109 -1041 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!