Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Göttingen / Lebenshilfe Hildesheim übernimmt ...

11.07.2018 - 20:06:37

Polizeidirektion Göttingen / Lebenshilfe Hildesheim übernimmt .... Lebenshilfe Hildesheim übernimmt Räumlichkeiten der ehemaligen DIK-Moschee von der Polizeidirektion Göttingen

Göttingen - Im März 2017 vollstreckte die Polizeidirektion Göttingen das Vereinsverbot, welches das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport gegen den sogenannten "Deutschsprachigen Islamkreis Hildesheim e.V." erlassen hatte. Dabei wurden durch die Polizeibehörde unter anderem die Räumlichkeiten beschlagnahmt, in dem sich die Moschee des Vereins befand. In der Frage nach der weiteren Verwendung wurde nun die Entscheidung getroffen, diese dem Verein "Lebenshilfe Hildesheim e.V." zu übertragen.

Nach dem Vereinsgesetz muss die künftige Nutzung der Räumlichkeiten einem gemeinnützigen Zweck dienen. Beim Auswahlverfahren lag ein besonderer Schwerpunkt auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung, welche nachhaltig zur Entwicklung des Stadtteils beiträgt, in dem die Immobilie liegt. Im April 2018 haben fünf Interessenten ein Nutzungskonzept für die ehemalige Moschee vorgelegt.

"Die Polizeidirektion Göttingen ist sich der großen Verantwortung bewusst, die mit einer solchen Entscheidung einhergeht", erklärt Dr. Martina Oelkers, Leiterin der Abteilung 2 der Polizeidirektion Göttingen, zu deren Aufgabenfeldern unter anderem die Wirtschaftsverwaltung zählt. "Wir haben bei der Suche nach einem geeigneten Träger ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass dieser auch langfristig für den Unterhalt des Gebäudes aufkommen kann. Wir wollen durch den Zuschlag einen zukünftigen Eigentümer unterstützen, dessen Arbeit dem gesamten Stadtteil zu Gute kommt und im besten Fall zur Kriminalprävention beiträgt."

Anfang Juli 2018 fiel nun die Entscheidung zugunsten der Lebenshilfe Hildesheim, die sich mit einer Vielzahl von Projekten insbesondere für die Unterstützung und Eingliederung von Menschen mit Behinderung einsetzt. Das Nutzungskonzept sieht vor, in den Räumlichkeiten gemeinsam mit dem Theaterpädagogischen Zentrum Hildesheim e.V., das unter anderem Geflüchtete bei der Integration in Deutschland unterstützt, ein Veranstaltungs-, Kultur- und Bildungszentrum einzurichten. Zu diesem Zweck soll die Immobilie im Rahmen einer Schenkung unmittelbar dem neuen Eigentümer übertragen werden.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit der Lebenshilfe Hildesheim einen verlässlichen Partner für die Zukunft der Räumlichkeiten gefunden haben", so Uwe Lührig, Präsident der Polizeidirektion Göttingen. "Ich bin überzeugt, dass der neue Träger insbesondere durch die Kooperation mit dem Theaterpädagogischen Zentrum Hildesheim wesentlich zur Integration und Kriminalprävention im Stadtteil beitragen kann. Diese Arbeit möchten wir mit unserer Entscheidung unterstützen".

OTS: Polizeidirektion Göttingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7452 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7452.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Göttingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Michael Müller Telefon: 0551- 491 1031 E-Mail: pressestelle@pd-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de

@ presseportal.de