Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Bad Segeberg / Kreise Pinneberg und Segeberg - ...

15.02.2018 - 15:36:47

Polizeidirektion Bad Segeberg / Kreise Pinneberg und Segeberg - .... Kreise Pinneberg und Segeberg - Verlängerung der Anhalte- und Sichtkontrollen

Bad Segeberg - Im Rahmen der Bekämpfung der Wohnungseinbruchkriminalität in den Kreisen Pinneberg und Segeberg hat das Amtsgericht Bad Segeberg die Anhalte- und Sichtkontrollen gemäß § 180 Abs. 3 LVwG erneut verlängert.

Aufgrund weiterhin hoher Zahlen in dem Deliktsbereich wurden die Anhalte- und Sichtkontrollen in:

- Dem Landkreis Pinneberg (mit der Zuständigkeit der Polizeireviere Pinneberg, Rellingen, Wedel und Elmshorn) - Dem Stadtgebiet Norderstedt (mit der Zuständigkeit des Polizeireviers Norderstedt) - Dem Gebiet der Städte Kaltenkirchen und Bad Bramstedt, der Gemeinden Henstedt-Ulzburg, Ellerau, Boostedt und Tangstedt (bei Norderstedt) sowie der Ämter Bad Bramstedt-Land, Kisdorf und Kaltenkirchen Land (mit der Zuständigkeit des Polizeireviers Kaltenkirchen

verlängert. Die aktuelle Anordnung gilt bis zum 14.03.2018.

Die bisherigen Kontrollen der Polizei fanden bei den betroffenen Verkehrsteilnehmern sowie bei den Anwohnern stets großen Zuspruch. Derartige Maßnahmen dienen der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, da sie einen wichtigen Beitrag leisten, Täter zu überführen und damit die Zahl der Einbrüche zu reduzieren. Die im Rahmen der Kontrollen gewonnenen Erkenntnisse wertet die Polizei mit dem Ziel Bandenstrukturen zu erkennen und die Bewegung verdächtiger Personen nachvollziehen zu können sorgfältig aus.

Näheres zu den Anhalte- und Sichtkontrollen ist der Homepage der Landespolizei unter www.polizei.schleswig-holstein.de unmittelbar zu entnehmen. Unter der Rubrik Einbruchsbekämpfung sind darüber hinaus die zehn FAQs zur Einbruchsbekämpfung gelistet.

Unverändert gilt der Grundsatz, bei verdächtigen Wahrnehmungen schnellstmöglich den Notruf der Polizei zu wählen. Die 110 ist ein elementarer Baustein bei der Bekämpfung der Einbruchskriminalität.

Neben den wirtschaftlichen Folgen eines jeden Einbruchs sind die psychischen Belastungen für die Opfer erheblich. Vor diesem Hintergrund ist jeder Einbruch ein Einbruch zu viel.

Bezugsmeldungen zu den Anhalte- und Sichtkontrollen finden Sie u.a. unter folgenden Links:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3802568

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3799619

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3793930

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3842302

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Arnd Habermann Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!