Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Bad Segeberg / Bad Bramstedt - B 4 / Schwerer ...

24.07.2020 - 15:37:27

Polizeidirektion Bad Segeberg / Bad Bramstedt - B 4 / Schwerer .... Bad Bramstedt - B 4 / Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Bad Segeberg - Am 24. Juli 2020, gegen 08.58 Uhr, ist es außerhalb von Bad Bramstedt, an der Kreisfahrbahn auf der B 4, am Abzweiger zur Weddelbrooker Straße, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 68jähriger Pkw-Fahrer eines Mercedes SLK 200 ist schleudernd in den Gegenverkehr geraten und dort mit hoher Aufprallwucht mit einem weiteren Fahrzeug kollidiert.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat der Pkw-Fahrer aus dem Kreis Rendsburg zur Unfallzeit seinen Pkw in Richtung Lentföhrden gelenkt. Während der Kreiseldurchfahrt kam das heckangetriebene Fahrzeug auf nassfeuchter Fahrbahn ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrspur. Eine entgegenkommende 43jährige Mercedesfahrerin (Typ CDI) aus dem Bad Bramstedter Umland mit zwei weiteren Insassen (33jähriger Mann und 13jähriges Mädchen) konnte nicht mehr ausweichen und es kam zu einer Kollision.

Die Verletzten wurden durch den Notarzt einer Rettungshubschrauberbesatzung versorgt, und mit fünf Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser eingeliefert. Der Rendsburger wurde lebensgefährlich, seine 55jährige Beifahrerin schwer verletzt, die Familie aus dem Bad Bramstedter Umland wurde leicht verletzt.

Die B 4 war während der Unfallaufnahme und die Räumungs- und Bergungsarbeiten durch die Feuerwehr für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Der Sachschaden der beiden völlig zerstörten Fahrzeuge wird auf 30.000 Euro geschätzt. Die Polizei in Bad Bramstedt hat die Ermittlungen zur Unfallverursache aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 04192 39110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories Telefon: 04551-884-0 E-Mail: Kai.Haedicke-Schories@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4661410 Polizeidirektion Bad Segeberg

@ presseportal.de