Polizei, Kriminalität

Polizeidirektion Bad Segeberg / BAB 20 / Bad Segeberg - ...

18.05.2018 - 13:01:34

Polizeidirektion Bad Segeberg / BAB 20 / Bad Segeberg - .... BAB 20 / Bad Segeberg - Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt auf Überladung

Bad Segeberg - Am Mittwoch hat das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg gemeinsam mit dem Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Ratzeburg sowie dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) eine Verkehrskontrolle auf der Autobahn 20 durchgeführt.

In der Zeit von 07:30 - 11:30 Uhr kontrollierten vierzehn Polizeibeamte und elf Beamte des BAG auf dem Rastplatz Kronberg den Verkehr der auf der BAB 20 in Richtung Lübeck unterwegs war.

Der polizeiliche Schwerpunkt lag dabei auf der Überprüfung der Fahrzeuggewichte und möglicher Überladungen. Insgesamt wogen die Beamten 33 Fahrzeuge. Bei acht Fahrzeugen stellten sie eine Überladung fest. In vier Fällen führte das zu einem Bußgeld und in vier Fällen zu einem Verwarngeld. Drei Fahrzeugführern untersagten die Kollegen die Weiterfahrt bis zu einem Um- oder Abladen der zu schweren Ladung. In einem Fall traf dies einen Pritschenwagen der mit Rollrasen beladen war, in einem anderen Fall ein Fahrzeuggespann, dass mit zwei Campingwagen beladen war. Der unrühmliche Spitzenreiter war um 27 % überladen.

Weitere Verstöße stellten die Beamten wegen mangelhafter Ladungssicherung und in einem Fall wegen der Überschreitung der zulässigen Gesamthöhe fest.

Vier Mal lagen Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten vor und bei einem Fahrzeug wurden Mängel an der Bremsanlage festgestellt.

Bei einer zeitgleich durchgeführten Geschwindigkeitskontrolle durch den Technischen- Geschwindigkeits- Überwachungs- Dienst stellten die Beamten fest, dass von insgesamt 2500 gemessenen Fahrzeugen 289 Fahrzeuge zu schnell unterwegs waren. Der schnellste Verkehrsteilnehmer fuhr mit 148 km/h statt der erlaubten 60 km/h. Dem Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 600,- EUR, zwei Punkte und ein Fahrverbot von drei Monaten.

OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/19027 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_19027.rss2

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Arnd Habermann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!