Bildung, Hochschule

Polizeiakademie Niedersachsen / Finale der Sonderausstellung ...

11.01.2018 - 11:02:34

Polizeiakademie Niedersachsen / Finale der Sonderausstellung .... Finale der Sonderausstellung "40 Jahre 'Schlacht um Grohnde'" mit Vortrag und Führung im Polizeimuseum

Nienburg - Nienburg. Mit zwei Veranstaltungen geht die Ausstellung "40 Jahre 'Schlacht um Grohnde'" im Polizeimuseum in den Endspurt: Um "70 Jahre Protestkultur - Was hat die Polizei gelernt?" geht es im Vortrag von Polizeidirektor a.D. Udo Behrendes am Sonntag, den 21.1.2018, 15.00 Uhr. Eine letzte öffentliche Führung findet am Mittwoch, den 24.1.2018, 16.00 Uhr, statt. Die Ausstellung selbst ist noch bis zum 28.1.2018 zu sehen. Der Eintritt in die Ausstellung sowie für den Vortrag und die Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vortrag und Führung finden im Rahmen der Sonderausstellung "40 Jahre 'Schlacht um Grohnde'" statt. Die Ausstellung befasst sich mit den Ereignissen vom 19. März 1977: Damals eskalierte ein friedlicher Protest gegen das Atomkraftwerk Grohnde (nahe Hameln). Die sogenannte "Schlacht um Grohnde" war die bis dahin schlimmste Auseinandersetzung zwischen Demonstranten und der Polizei in der Geschichte Niedersachsens. Die Ausstellung fußt auf Erfahrungsberichten von Zeitzeugen mit verschiedenen Sichtweisen auf das Geschehen. In seinem Vortrag am Sonntag, den 21.1.2018, geht Udo Behrendes der Frage nach "Was haben Veranstalter und Teilnehmer und was hat die Polizei aus dem Protestgeschehen der letzten Jahrzehnte gelernt?". Dafür wirft er einen Blick auf die Geschichte polizeilicher Einsätze bei Demonstrationen seit Gründung der BRD. Teil seiner Analyse sind auch die sogenannte "Schlacht um Grohnde" von 1977 sowie die Eskalationen des G-20-Gipfels in Hamburg 2017. Behrendes war von 1972 bis 2015 Polizeibeamter in NRW. Er blickt auf Erfahrungen aus mehreren hundert Demonstrationseinsätzen zurück. Als Autor zahlreicher Fachbeiträge hat er sich intensiv mit der Rolle der Polizei im Protestgeschehen beschäftigt. Die letzte Ausstellungsführung am Mittwoch, den 24.1.2018, wird von Joachim Ulber und Museumsmitarbeiterin Barbara Riegger begleitet. Ulber ist ehrenamtlicher Mitarbeiter im Polizeimuseum. Der pensionierte Polizeibeamte war 1977 in der "Schlacht um Grohnde" im Einsatz. Während der Führung schildert er seine damaligen Erlebnisse.

OTS: Polizeiakademie Niedersachsen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104523 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104523.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiakademie Niedersachsen Pressestelle Thomas Münch Telefon: 05021 9778?704 E-Mail: pressestelle@akademie.polizei.niedersachsen.de http://www.pa.polizei-nds.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!