Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Bildung, Polizei

Polizeiakademie Hessen / HPA: Mit BLAULICHT IN DIE ZUKUNFT / Startschuss ...

05.09.2019 - 12:21:44

Polizeiakademie Hessen / HPA: Mit BLAULICHT IN DIE ZUKUNFT/Startschuss .... HPA: "Mit BLAULICHT IN DIE ZUKUNFT"/Startschuss für 563 Studierende der hessischen Polizei am 2. September 2019

Wiesbaden - In diesem Jahr erreichten die Polizei Hessen insgesamt 8.275 Bewerbungen. Beim zweiten Einstellungstermin des Jahres 2019 konnten somit von insgesamt 4.964 Bewerbern letztlich 563 junge Menschen das Bachelorstudium beginnen. Davon sind 188 Studierende weiblich und 375 Studierende männlich.

An der Polizeiakademie Hessen in Wiesbaden (HPA), die gleichzeitig ein Studienstandort der Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV) ist, wurden die Neuzugänge der hessischen Polizei von Herrn Landespolizeipräsident Udo Münch und dem kommissarischen Präsidenten der HPA, Herrn Stefan Frutig, begrüßt. Beide hoben die Bedeutung des Polizeiberufes und die damit übernommene Verantwortung der Studierenden hervor, die sich in dem hohen Ansehen, das die Polizei in der Gesellschaft genießt, widerspiegeln.

"Lernen Sie von Anfang an fleißig und engagiert; agieren Sie zusammen, denn die polizeiliche Arbeit ist - auch in der Ausbildung - stets das Produkt einer Teamleistung!", so die nachhaltigen Worte von Stefan Frutig.

Das große Interesse der Bewerberinnnen und Bewerber am Arbeitgeber Polizei macht deutlich, dass die hessische Polizei ein durchaus attraktiver und moderner Arbeitgeber ist. Der Erfolg der Einstellungsoffensive zeigt sich auch darin, dass sich erfreulich viele junge Menschen auch aus anderen Bundesländern bei der Polizei in Hessen bewerben.

Wer sich für den Polizeiberuf entscheidet, folgt einer inneren Überzeugung und dem Wunsch, der Sicherheit zu dienen und die Menschen in einem Rechtsstaat zu beschützen.

Nicht nur am Studienstandort Wiesbaden, auch in Mühlheim, Gießen und Kassel erlebten die neuen Studierenden den ersten Tag ihrer Polizeilaufbahn. Das Studium bietet viele Praxisanteile und stellt somit frühzeitig den Kontakt zur realen Polizeiarbeit her. Hessen ist das einzige Bundesland, das im polizeilichen Bachelorstudium zwei spezifische Studiengänge, mit direktem Einstieg in die Schutz- sowie auch in die Kriminalpolizei ermöglicht.

In den folgenden drei Jahren des Bachelorstudiums werden die neuen Polizei- und Kriminalkommissaranwärterinnen und -anwärter professionell auf ihre zukünftigen Herausforderungen geschult, um danach in vielen interessanten Tätigkeitsfeldern der Polizei Hessen aktiv zu werden.

Wer im Spitzensport engagiert ist und dabei ein erfolgreiches, zukunftsorientiertes Studium absolvieren möchte, kann dies auch im Sportförderprogramm der Polizei Hessen realisieren. In den letzten 14 Jahren konnten insgesamt 137 Spitzensportlerinnen und -sportler ihr Studium beginnen. In diesem Jahr sind es sechs Frauen und ein Mann, die diesen Weg beschreiten.

OTS: Polizeiakademie Hessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/103085 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_103085.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiakademie Hessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Martina Dixius Telefon: 0611 9460-1120 Mobil: 0160 90933080 E-Mail: pressestelle.hpa@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

@ presseportal.de