Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

+++ Polizei zieht um +++

22.03.2021 - 11:22:41

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland / +++ Polizei ...

Oldenburg - Rund 200 Beamtinnen und Beamte der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland werden ab der kommenden Woche ihre bisherigen Arbeitspl?tze am Friedhofsweg verlassen und vor?bergehend in andere Liegenschaften umziehen. Grund ist die notwendige Sanierung des Polizeigeb?udes am Friedhofsweg.

Nachdem vor gut zwei Jahren massive Sch?den unter anderem an der Au?enfassade des 40 Jahre alten Geb?udes festgestellt worden waren, mussten an Eingangsbereichen zun?chst Ger?ste und Z?une aufgestellt werden, um Besucher und Mitarbeiter vor herabfallenden Gegenst?nden zu sch?tzen. Im vergangenen Jahr begannen schlie?lich die Vorbereitungen f?r die Sanierung der kompletten Fassade inklusive der Fenster und des Daches.

Die Arbeiten werden turmweise erfolgen; dazu ist es erforderlich, die B?ror?ume in jeweils einem Turm zu r?umen. 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentralen Kriminaldienstes sind vom Umzug in andere Liegenschaften betroffen; das verbleibende Personal wird w?hrend der f?nfj?hrigen Bauzeit innerhalb des Geb?udes umziehen.

Ein Gro?teil der Fachkommissariate des Zentralen Kriminaldienstes wird bereits ab der kommenden Woche in B?rogeb?ude in der Raiffeisenstra?e 23 und 24 umziehen. Die Einrichtung der Arbeitspl?tze sowie der Umzug der betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soll bis Mitte April abgeschlossen sein. Der Umzug stellt eine gewisse Herausforderung dar, da er im Vollbetrieb stattfindet und der Dienstbetrieb regul?r weiterl?uft.

Neben weiteren Dienstzweigen der Inspektion wird der Einsatz- und Streifendienst 1 weiterhin wie gewohnt am Friedhofsweg 30 erreichbar bleiben. Diese Adresse bleibt w?hrend der gesamten Bauzeit rund um die Uhr Anlaufpunkt f?r die B?rgerinnen und B?rger, z.B. um Anzeigen zu erstatten.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland Pressestelle Stephan Klatte Telefon: 0441 790 4004 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/68440/4869714 Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland

@ presseportal.de