Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Wuppertal / SG - Gemeinsame Presseerkl?rung der ...

03.09.2020 - 22:07:10

Polizei Wuppertal / SG - Gemeinsame Presseerkl?rung der .... SG - Gemeinsame Presseerkl?rung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Wuppertal - F?nf get?tete Kinder in Solingen

Wuppertal -

Solingen - In der Hasselstra?e wurden am heutigen Tag (03.09.2020), gegen 14:00 Uhr, in einer Wohnung f?nf tote Kinder aufgefunden. Die Polizei erreichte ein Notruf der Gro?mutter, die in M?nchengladbach wohnt und mit ihrer Tochter kurz zuvor in Kontakt stand.

Nach ersten Erkenntnissen richtet sich der Tatverdacht gegen die 27-j?hrige Mutter der Kinder. Diese war bei Eintreffen der Polizei nicht in der Wohnung vor Ort. Sie warf sich um 13:47 Uhr am D?sseldorfer Hauptbahnhof vor einen Zug und wird schwer verletzt im Krankenhaus behandelt.

Bei den get?teten Kindern handelt es sich um drei M?dchen im Alter von 18 Monaten, zwei und drei Jahren sowie zwei Jungen im Alter von sechs und acht Jahren. Die Todesursache wird im Rahmen der Ermittlungen und einer Obduktion gekl?rt.

Ein weiterer Sohn (11) war gemeinsam mit der Mutter bis zum D?sseldorfer Hauptbahnhof gefahren und von dort alleine weiter zu seiner Gro?mutter nach M?nchengladbach. Er befindet sich im sicheren Familienumfeld.

In Begleitung von Oberb?rgermeister Tim Kurzbach dr?ckte Polizeipr?sident Markus R?hrl vor Ort seine tiefe Best?rzung aus: "Das ist eine Tat, die mich sehr betroffen macht - und eine ersch?tternde Dimension." Die Polizei war mit mehr als 40 Kolleginnen und Kollegen vor Ort und nahm umgehend die Ermittlungen nach den Umst?nden und Hintergr?nden der Tat auf.

R?ckfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal Herrn Staatsanwalt Heribert Kaune - Gebhardt Telefon: 0202 / 5748 - 154

und

Polizei Wuppertal Pressestelle / ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202 / 284 - 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11811/4697255 Polizei Wuppertal

@ presseportal.de