Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Wolfsburg / PKW gerät in Prüfanlage in Brand - Schaden ...

08.10.2019 - 13:26:43

Polizei Wolfsburg / PKW gerät in Prüfanlage in Brand - Schaden .... PKW gerät in Prüfanlage in Brand - Schaden im sechsstelligen Bereich

Wolfsburg - Wolfsburg, OT Hattorf, Heinenkamp 07.10.2019, 11.45 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am späten Montagvormittag in einer Kraftfahrzeug-Prüfanlage im Gewerbegebiet Heinenkamp ein Fahrzeugprüfstand in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben und die Berufsfeuerwehr Wolfsburg wurden gegen 11.45 Uhr alarmiert, dass in der Straße Heinenkamp ein Pkw auf einen Rollenprüfstand in Brand geraten sei. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, standen der Prüfraum und der Vorraum bereits im Vollbrand. Die Brandbekämpfer hatten nach gut einer Stunde die Löscharbeiten beendet. Nachdem die enorm hohen Temperaturen in der Halle abgeklungen waren, konnte der Brandort betreten werden. Nun wurde das gesamt Ausmaß des Brandes sichtbar: durch die hohe Hitzeentwicklung war die Deckenverkleidung in beiden Räumen teilweise abgerissen und nach unten gefallen. Ein PKW wie auch diverse Messgeräte in der Halle waren komplett zerstört worden. Menschen kamen bei dem Feuer zum Glück nicht zu Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und das Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig, wie auch einen Sachverständigen hinzugezogen. Wie lange die Ermittlungen andauern werden, kann derzeit nicht gesagt werden. Nach ersten Schätzungen soll der Schaden sich in einem sechs- möglicherweise sogar siebenstelligen Bereich bewegen.

OTS: Polizei Wolfsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56520 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56520.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg Thomas Figge Telefon: +49 (0)5361 4646 204 E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de