Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Wolfsburg / Nächtlicher Brand von Stroh und Heuballen ...

07.11.2019 - 14:26:32

Polizei Wolfsburg / Nächtlicher Brand von Stroh und Heuballen .... Nächtlicher Brand von Stroh und Heuballen bei Mörse - Polizei geht von Brandstiftung aus - Zeugen gesucht

Wolfsburg - Wolfsburg-Mörse, Alte Braunschweiger Straße Ecke Baumschulenweg 07.11.19, 01.00 Uhr

Ein Vollbrand vernichtete in der Nacht zum Donnerstag rund 200 Stroh- und Heuballen auf einem Feld bei Mörse. Die Polizei Wolfsburg geht von Brandstiftung aus. Insgesamt entstand ein Schaden von 10.000 Euro, Menschen wurden nicht verletzt. Wegen der starken Rauchentwicklung kam es zu einer erheblichen Sichtbehinderung auf der unmittelbar angrenzenden Autobahn 39 im Bereich der Anschlussstelle Mörse.

Ersten Erkenntnissen nach hatte ein Anwohner, der gegen 01.00 Uhr wach geworden war, zufällig den Feuerschein bei einem Blick aus seinem Fenster festgestellt und sofort die Feuerwehr per Notruf alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Streifenwagenbesatzung waren bereits die Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Ortsfeuerwehren aus Mörse und Ehmen am Einsatzort auf dem Feld an der Alten Braunschweiger Straße Ecke Baumschulenweg. Auf einer Fläche von ca. 30 mal 20 Metern waren die pyramidenartig aufgestapelten Rundballen in Vollbrand. Aufgrund der Rauchentwicklung und der Sichtbehinderungen wurde eine Rundfunkdurchsage veranlasst. Die Löscharbeiten mit der sich anschließenden Brandwache zogen sich bis zum Morgen hin.

Die Ermittler bitten um Mithilfe, konkret interessieren sich die Beamten für Personen oder Fahrzeuge, auch Fahrradfahrer, die im Bereich des Tatortes nach 23 Uhr bis zur Entdeckung des Feuers gegen 01.00 Uhr gesehen wurden. Jede Beobachtung könnte uns helfen, so ein Beamter. Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.

OTS: Polizei Wolfsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56520 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56520.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg Sven-Marco Claus Telefon: +49 (0)5361 4646 104 E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de