Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Wolfsburg / Einbruch in Beratungsstelle - Täter ...

23.06.2020 - 16:21:53

Polizei Wolfsburg / Einbruch in Beratungsstelle - Täter .... Einbruch in Beratungsstelle - Täter erbeuten Laptop und Wandtresor

Wolfsburg - Wolfsburg, Poststraße 22.06.2020, 15.30 Uhr - 23.06.2020, 06.50 Uhr

Unbekannte sind in die Räumlichkeiten einer ambulanten Hilfe- und Beratungsstelle in der Poststraße eingebrochen. Die Tat geschah zwischen Montagnachmittag 15.30 Uhr und Dienstagmorgen 06.50 Uhr. Eine Angestellte der Institution hatte den Einbruch bemerkt und die Polizei alarmiert. Derzeit ist bekannt, dass die Unbekannten hierbei einen kleinen Wandtresor sowie eine Laptop entwendeten. Wie hoch der angerichtete Gesamtschaden ist, werden die Ermittlungenin den nächsten Tagen ergeben. Fest steht, die Unbekannten sind auf noch zu klärende Art und Weise in das Wohn- und Geschäftshaus gelangt. Hier haben sie die Eingangstür zu den Räumlichkeiten mit brachialer Gewalt geöffnet und sin so ins Innere der Beratungsstelle gelangt. Anschließend haben sie die verschiedenen Zimmer betreten und dabei verschlossene Türen kurzerhand gewaltsam geöffnet. Schubladen und Schränke wurden geöffnet und gründlich nach sich lohnender Beute durchsucht. Aus einem Zimmer rissen sie einen kleinen Wandtresor mit unbekanntem Inhalt von der Wand und entwendeten diesen, wie auch einen aufgefundenen Laptop. Danach verließen die Täter den Ort in unbekannte Richtung.

Die Ermittler hoffen darauf, dass Anwohner, Passanten oder Autofahrer verdächtige Personen beabachtet haben. Möglicherweise haben die Täter auf der Flucht auch Teile ihrer Beute weggeworfen. Die Polizei bittet darum, solche Gegenstände nicht zu berühren, sonderndie Polizei zu benachrichtigen. Hinweise zu dem geschilderten Fall nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unterder Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg Thomas Figge Telefon: +49 (0)5361 4646 204 E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/4632266 Polizei Wolfsburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 11:58) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...

Hamburgs Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. (Polizeimeldungen, 09.07.2020 - 18:54) weiterlesen...