Polizei, Kriminalität

Polizei Wetterau-Friedberg / Polizei übernahm nicht den ...

12.02.2018 - 10:21:40

Polizei Wetterau-Friedberg / Polizei übernahm nicht den .... Polizei übernahm nicht den Taxiservice ++ Einbruchversuch in Tankstelle Ilbenstadt ++ Außenspiegel in Petterweil abgetreten ++ Schlägerei am Bahnhof Friedberg ++ Trickdiebe ++ u.a.

Friedberg - Eisscholle fiel vom LKW-Dach

Autobahn 5: Glücklicherweise blieb es bei einem Unfall am Sonntagabend, gegen 22.30 Uhr, auf der Autobahn 5 zwischen Butzbach und Bad Nauheim bei einem reinen Sachschaden. Vom Dach eines Sattelaufliegers löste sich eine Eisscholle, die direkt auf einen dahinter fahrenden Kleintransporter eines 38-jährigen Duisburgers fiel. Das Eis traf die Windschutzscheibe, welche brach, aber nicht durchbrochen wurde. Der 34-jährige LKW-Fahrer aus Polen hatte das Dach seines Sattelzuges vor der Abfahrt offenbar nicht vom Eis befreit.

*

Ins Schleudern geraten

Autobahn 5: Auf winterglatter Fahrbahn geriet ein 26-jähriger PKW-Fahrer aus Achern am heutigen Sonntagmorgen, gegen 03.35 Uhr, mit seinem BMW ins Schleudern. Zwischen den Anschlussstellen Friedberg und Ober-Mörlen verlor der Fahrer vermutlich aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über den PKW, der gegen die Außenleitplanke prallte. Am PKW und der Leitplanke entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Ein nachfolgender Autofahrer durch den Aufprall umhergeschleuderte Fahrzeugteile und beschädigte sich damit den Reifen seines PKW.

*

Öl auf der Fahrbahn verteilt

Bad Nauheim: Auf Torgauer Straße schütteten zwei unbekannte Jugendliche am Sonntagabend, gegen 17 Uhr, einen Kanister mit Öl aus. Ein Zeuge wurde auf die Jugendlichen aufmerksam, die nach ihrer Tat in grobe Richtung Ober-Mörlen weggingen. Das Öl musste durch die Feuerwehr gebunden werden. Die Jugendlichen werden als etwa 18 Jahre alt, 1.70 m groß und mit kurzen dunklen Haaren beschrieben. Einer von ihnen soll eine grüne Jacke getragen haben. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um weitere Hinweise.

* Gegen Mauer geprallte

Bad Nauheim: Vermutlich zu schnell unterwegs war ein 51-jähriger Rockenberger am Sonntagmorgen, als er gegen 08.50 Uhr in der Bad Nauheimer Straße in Steinfurth mit seinem PKW von der winterglatten Fahrbahn abkam und gegen eine Mauer prallte. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht. An PKW und Mauer entstand ein Schaden von etwa 2500 Euro. Für den PKW bedeutete dies einen Totalschaden. Er musste abgeschleppt werden.

*

Bei Faschingsveranstaltung geschlagen

Bad Vilbel: In einer Gaststätte in der Frankfurter Straße feierte ein 31-jähriger Bad Vilbeler am Samstagabend Fasching. Gegen 20.15 Uhr kam es zu einer zunächst verbalen Streitigkeit zwischen dem 31-Jährigen und zwei anderen Partygästen, die sich in den Hof der Gaststätte verlagerte und schließlich zu einem körperlichen Schlagabtausch führte. Ein 56-Jähriger aus Sondheim wollte dem Vilbeler zu Hilfe kommen und wurde so ebenfalls zum Opfer der Angriffe durch die beiden unbekannten Männer. Diese flüchteten nach der Tat in Richtung Innenstadt. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf die Täter, gegen die wegen Körperverletzung ermittelt wird. Einer der Täter wird als 35-40 Jahre alt, 1.80 bis 1.85m groß, mit europäischem Erscheinungsbild, schlanker Figur, kurzen schwarzen Haaren, Drei-Tage-Bart, blauer Jeans und dunkler Jacke beschrieben. Sein Begleiter soll um die 50 Jahre alt und vermutlich türkischer Herkunft gewesen sein.

*

Polizei ist kein Taxiservice

Bad Vilbel: Den Notruf wählte ein Mann aus einer Telefonzelle in der Frankfurter Straße in der Nacht zum Samstag, gegen 00.15 Uhr. Er verlangte von der Polizei nach Hause gefahren zu werden. Als die Beamten dieser Aufforderung nicht nachkamen, wurde der Mann ausfallend und begann Vorwürfe und Beleidigungen auszusprechen. Womit er nicht rechnete: Die Polizei kam tatsächlich, um sich seiner anzunehmen. Noch mit dem Hörer in der Hand konnte eine Streife der Polizeistation Bad Vilbel den 34-jährigen Vilbeler in der Telefonzelle antreffen. Gegen ihn wird nun wegen des Missbrauchs von Notrufen ermittelt. Nach Hause gebracht wurde er nicht.

*

Abgelenkt und bestohlen

Bad Vilbel: Im Rewe-Markt in der Friedberger Straße kaufte eine 38-jährige Bad Vilbelerin am Samstagmittag, gegen 12.40 Uhr, ein, als sie von einer ihr unbekannten Frau angesprochen wurde. Der Fremden gelang es die Bad Vilbelerin Fragen abzulenken und ihr zunächst unbemerkt die Geldbörse zu stehlen, die sie unter den Arm geklemmt hatte. Als etwa 50 bis 60 Jahre alt, 1.65 m groß, mit dunklem Teint, langen schwarzen Haaren (zum Pferdeschwanz gebunden) wird die Diebin beschrieben. Sie trug eine lange schwarze Jacke, einen grauen Pullover und eine schwarze Hose. Weitere Hinweise auf die Trickdiebin erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

*

Unfallflucht

Büdingen: In der Büdinger Straße in Rinderbügen stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 14 Uhr am Mittwoch und 13.45 Uhr am Freitag gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten roten Mitsubishi Cao. Dabei entstand ein Schaden von rund 200 Euro an dem PKW. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, weshalb die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, um Hinweise auf ihn bittet.

*

Nicht fahrtüchtig

Butzbach: Mit einer Kontrolle durch eine Streife der Polizeistation Butzbach endete am Montagmorgen, gegen 04 Uhr, die Autofahrt eines 22-jährigen Butzbachers in der Griedeler Straße. Er steht im Verdacht unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen am öffentlichen Straßenverkehr teilgenommen zu haben. Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Seinen PKW musste er daher stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten.

*

Hilfsbereitschaft ausgenutzt

Butzbach: Einen Euro wollte ein Mann am Freitagmittag, gegen 13.10 Uhr, in der Krachbaumgasse von einem Senior aus Butzbach gewechselt haben. Hilfsbereit öffnete der Butzbacher seine Geldbörse. Kaum hatte er sie gezückt, hatte der Fremde schon seine Finger darin, angeblich um selbst beim Geldwechseln zu helfen. Doch er nutzte diesen Augenblick vermutlich um Geldscheine aus dem Portemonnaie zu stehlen. Erst später bemerkte der Senior dies, als er in einem anderen Geschäft bezahlen wollte. Als etwa 60 Jahre alt, 1.75m groß, kräftig, mit südosteuropäischem Aussehen und kurzen Haaren wird der Dieb beschrieben. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um weitere Hinweise auf ihn.

*

Schlägerei am Bahnhof

Friedberg: Am Samstagabend, gegen 01.50 Uhr, kam es am Gleis 1 am Bahnhof in der Hanauer Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf Heranwachsenden aus Friedberg und Butzbach und drei Heranwachsenden aus Hanau und Bruchköbel. Aus der harmlosen Frage nach Feuer soll sich eine körperliche Auseinandersetzung ergeben haben, bei der auch Pfefferspray zum Einsatz kam. Vier Friedberger verletzten sich dabei leicht, drei von ihnen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die drei Heranwachsenden aus Hanau und Bruchköbel fuhren nach der Tat mit dem Zug davon, konnten von der Polizei jedoch am Bahnhof in Bad Nauheim angetroffen und kontrolliert werden. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten sich mit der Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, in Verbindung zu setzen.

*

Reifen platt gestochen

Friedberg: Weder Grund noch Täter einer Sachbeschädigung in der Hauptstraße sind bekannt, weshalb die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, um Hinweise bittet. Zwischen 19 Uhr am Freitag und 06 Uhr am Samstag stach ein Unbekannter alle vier Reifen eins weißen Opel Vivaro platte, der auf einem Parkplatz in der Hauptstraße abgestellt war. Es entstand ein Schaden von rund 800 Euro.

*

Spiegel an neun PKW zerstört

Karben: Auf etwa 2000 Euro werden sich die Reparaturkosten an den neun Fahrzeugen belaufen, deren Außenspiegel Vandalen zwischen 21.30 Uhr am Freitag und 07.30 Uhr am Samstag in der Falkensteinstraße in Petterweil beschädigten. Auf welche Art die Spiegel demoliert wurden ist noch unklar. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise. Wer konnte in der Nacht verdächtige Geräusche hören oder Personen sehen, die mit den Sachbeschädigungen in Zusammenhang stehen könnten?

*

Hebelspuren an Astra

Nidda: In der Taunusstraße in Ober-Schmitten richteten Unbekannte zwischen 14 Uhr am Donnerstag und 06 Uhr am Freitag einen Schaden von rund 1000 Euro an einem schwarzen Opel Astra an. Die Täter versuchten eine Tür des PKW aufzuhebeln, scheiterten jedoch daran. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, bittet um Hinweise.

*

Einbruchversuch in Tankstelle

Niddatal: Sie demontierten den Bewegungsmelder und hebelten an einem Fenster, die Einbrecher, die am frühen Sonntagmorgen, gegen 02 Uhr, versuchten in eine Tankstelle Am Steinacker in Ilbenstadt einzudringen. Möglicherweise aufgrund des ausgelösten Alarms brachen sie die Tat ab und konnten unerkannt entkommen. Die Täter richteten einen Schaden von etwa 500 Euro an. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Außenspiegel beschädigt

Rosbach: Den Verursacher eines Schadens von 200 Euro am Außenspiegel eines grünen Chevrolet Spark sucht die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. Zwischen 17 Uhr am Freitag und 12.30 Uhr am Samstag beschädigte ein Unbekannter den Spiegel des in der Holzhäuser Straße in Rodheim abgestellten PKW und beging anschließend Unfallflucht.

*

Einbrecher kam nicht ins Haus

Wölfersheim: Irgendwann in der vergangenen Woche, zwischen Sonntag und Sonntag, versuchte ein Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Licher Straße in Berstadt einzudringen. Der Täter schob den Rollladen des Küchenfensters hoch und versuchte anschließend das Fenster aufzuhebeln. Dieses hielt den Einbruchversuchen jedoch stand, so dass der Täter nicht ins Haus gelangte. Es blieb bei einem Sachschaden von etwa 300 Euro. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Gartenhütte aufgebrochen

Wölfersheim: Die Tür zu einer Gartenhütte in der Seestraße hebelte ein Dieb zwischen 15 Uhr am Samstag und 10 Uhr am Sonntag auf. Der Täter durchsuchte die Hütte und ließ einen Kingcraft Bohrschrauber mitgehen. Es entstand ein Schaden von etwa 150 Euro. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!