Obs, Polizei

Polizei Wetterau-Friedberg / Fünf Beteiligte bei Unfall auf der ...

18.05.2017 - 13:51:59

Polizei Wetterau-Friedberg / Fünf Beteiligte bei Unfall auf der .... Fünf Beteiligte bei Unfall auf der A5 ++ Zeugen nach Unfallfluchten gesucht ++ BMW in Okarben mit Farbe besprüht ++ Mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus ++ u.a.

Friedberg - Fünf Beteilige bei Unfall

Autobahn 5: Eine Unachtsamkeit führte am heutigen Donnerstagmorgen, gegen 08.50 Uhr auf der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Bad Nauheim und Ober-Mörlen zu einem Unfall an dem letztlich fünf Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 22-Jähriger aus dem Kreis Kassel bemerkte zu spät die vor ihm abbremsenden Fahrzeuge und versuchte mit seinem Audi, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, von der linken auf die mittlere Spur auszuweichen. Dabei touchierte er einen dort fahrendenden LKW, wurde von diesem abgewiesen, prallte gegen einen mittlerweile links neben ihm befindlichen PKW und fuhr gleichzeitig auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf, welches wiederum auf einen fünften Beteiligten geschoben wurde. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von etwa 22.000 Euro. Zwei PKW mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Unfallfluchten

Bad Nauheim: In einer Parkbucht entlang der Parkstraße stellte eine Rockenbergerin ihren schwarzen Audi am Dienstag gegen 10.30 Uhr ab. Als sie um 12 Uhr zum Fahrzeug zurückkam, bemerkte sie eine Beschädigung an der vorderen Stoßstange. Etwa 1000 Euro Schaden verursachte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer an dem PKW. Hinweise auf den flüchtigen Schadensverursacher erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Büdingen: Zwischen 17.45 Uhr und 20.30 Uhr am gestrigen Mittwoch parkte ein Limeshainer seinen roten Opel Corsa am Fahrbahnrand der Bahnhofstraße. Vermutlich im Vorbeifahren touchierte in dieser Zeit ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer die Fahrerseite des PKW und verursachte einen Schaden von etwa 500 Euro. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, nimmt Hinweise in diesem Zusammenhang entgegen.

Karben: Einen am Fahrbahnrand der Berliner Straße in Burg-Gräfenrode geparkten grauen Ford C-Max streifte ein Unbekannter am Dienstag, gegen 08.20 Uhr. Der Außenspiegel auf der Fahrerseite des Ford ging dabei zu Bruch. Der Unfallverursacher fuhr jedoch weiter, so dass die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, nun um Hinweise auf ihn bittet.

Nidda: Einen blauen Ford Fusion beschädigte ein Nutzer des Kinoparkplatzes in der Bismarckstraße am Dienstag zwischen 20.45 und 23.15 Uhr an der linken hinteren Fahrzeugseite. Trotz eines entstandenen Schadens von etwa 500 Euro fuhr der Unfallverursacher davon. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, ermittelt daher wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet um Hinweise.

Wöllstadt: Auf dem Parkplatz an der Sporthalle in der Gartenstraße in Ober-Wöllstadt beschädigte ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 14.40 und 17 Uhr, einen schwarzen Mercedes an der hinteren Stoßstange und verursachte einen Schaden von 800 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher.

Anhänger gestohlen

Altenstadt: Einen landwirtschaftlichen Zweiachsanhänger des Herstellers Bruns entwendete ein Dieb zwischen 21.15 Uhr am Dienstag und 16.30 Uhr am Mittwoch aus der Feldgemarkung in der Nähe der Kreisstraße 236 zwischen Heegheim und der Autobahn 45. Auf dem Anhänger befanden sich Eisenbahnschwellen und Winkelbleche. Vermutlich entwendete der Täter ihn mit einem kleinen Ackerschlepper. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, nimmt Hinweise auf den Verbleib des Anhängers entgegen.

Bus contra PKW

Bad Vilbel: Zeugen eines Unfalls am Dienstagmorgen am Marktplatz sucht die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0. Auf noch unbekannte Weise kam es gegen 09.10 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem roten BWM X1 und einem an der Haltestelle befindlichen gelben Linienbus. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Da beide Fahrzeugführer unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machen, ist die Polizei zur Aufklärung des tatsächlichen Hergangs auf Zeugenaussagen angewiesen. Die Fahrerin des BMW gibt an von einer anderen Verkehrsteilnehmerin auf den Unfall angesprochen worden zu sein, den sie selbst zunächst nicht bemerkt habe. Insbesondere diese Zeugin wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Sie war etwa 40 bis 50 Jahre alt und mit einem dunklen Kleinwagen unterwegs.

Einbruchversuch ins Gemeindehaus

Bad Vilbel: Hebelspuren fanden sich am Mittwochmorgen, gegen 17.40 Uhr, an der Tür zum evangelischen Gemeindehaus Am Kreuz. Unbekannte hatten irgendwann seit 22.30 Uhr am Dienstagabend versucht in die Räumlichkeiten zu gelangen, konnten die Tür jedoch nicht öffnen, so dass es bei einem geringen Sachschaden blieb. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise.

Kind stürzt mit Fahrrad

Friedberg: Eine 47-jährige Niddatalerin bog am Mittwochmittag, gegen 12.20 Uhr, mit ihrem Ford von der Saarstraße nach rechts auf einen Parkplatz ab. Auf dem Gehweg, den die Niddatalerin mit dem PKW überquerte, fuhr ein 11-jähriger Junge mit seinem Fahrrad. Dieser bremste sein Mountainbike ab und kam zu Fall. Dabei verletzte er sich leicht, weshalb ein Rettungswagen ihn zur Untersuchung ins Krankenhaus brachte.

Grauen BMW schwarz besprüht

Karben: In der Nacht zum heutigen Donnerstag besprühten Unbekannte in der Königsberger Straße in Okarben einen grauen 5er BMW mit schwarzer Farbe und richteten dabei einen Schaden von etwa 3000 Euro an. Hinweise auf die Täter, die zwischen 20.30 Uhr am Mittwoch und 06.45 Uhr am Donnerstag am Werk waren, erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Fahrrad und Anhänger gestohlen

Karben: Vor einer Sporthalle in der Sauerbornstraße in Petterweil stand das blaue Hercules Icona Herrenrad samt blau-braunem Cruzer Kid for two plus Fahrradanhänger, welches ein Dieb am Montag entwendete. Obwohl es abgeschlossen war, gelang es dem Täter zwischen 16 und 18 Uhr das Gespann im Wert von 800 Euro mitzunehmen. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise.

Mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

Nidda: Zwei Personen verletzten sich bei einem Unfall auf der Kreisstraße 204 am Mittwoch schwer. Gegen 16.35 Uhr verlor ein 27-jähriger Wölfersheimer zwischen Eichelsdorf und Eichelsachsen die Kontrolle über seinen BMW, kam nach rechts auf die Bankette, durchfuhr den Straßengraben und prallte gegen zwei Bäume. Der PKW drehte sich daraufhin um die eigene Achse und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Ein als Beifahrer im PKW befindlicher 29-Jähriger aus Nidda verletzt sich bei dem Unfall schwer, ein Rettungshubschrauber flog ihn ins Krankenhaus. Den Fahrer brachte ein Rettungswagen mit schweren Verletzungen in die Klinik. Es besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen am Straßenverkehr teilnahm. Am PKW entstand Totalschaden, er musste abgeschleppt werden.

Bahnschranke abgerissen

Rosbach: Mit einem Traktor samt Geräteanhänger bog ein 75-jähriger Rosbacher am gestrigen Mittwoch, gegen 17.10 Uhr, von einem Feldweg entlang der Bahnanlage in Rosbach nach rechts in die Waldstraße ab. Dabei übersah er vermutlich das Rotlicht am Bahnübergang und fuhr über die Gleise, obwohl sich die Halbschranken bereits senkten. Der Geräteanhänger riss dabei einen Schrankenbaum ab, welcher neben den Gleisen landete. Durch einen schnell abgesetzten Notruf des Traktorfahrers konnte der Fahrer des herannahenden Zuges verständigt werden, der die Unfallstelle langsam und ohne Beeinträchtigungen passieren konnte.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!