Polizei, Kriminalität

Polizei Wetterau-Friedberg / Farbe gegen Hauswand - Nagelkissen ...

14.06.2018 - 10:51:40

Polizei Wetterau-Friedberg / Farbe gegen Hauswand - Nagelkissen .... Farbe gegen Hauswand - Nagelkissen auf der Fahrbahn ++ Drogerieartikel in Bad Vilbel ++ Rollator in Eckartshausen gestohlen ++ Mann zeigte Waffe in Butzbach ++

Friedberg - Farbe gegen Hauswand - Nägel auf der Fahrbahn

Bad Nauheim: Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise nach einer vermutlich politisch motivierten Aktion in der vergangenen Nacht in der Kernstadt von Bad Nauheim. Fünf bis sieben dunkel gekleidete Jugendliche sollen es gewesen sein, die gegen 01.20 Uhr in der Ringstraße Gläser mit rosa Farbe gegen das Wohnhaus eines Politikers warfen. Dabei beschädigten sie zwei Fenster und durch die Farbe die Hausfassade, eine Treppe und eine Mauer. Neben dem Farbwurf brachten die noch unbekannten Täter auch in roter Farbe den Schriftzug "FASCHIST" auf einer Fläche von bis zu 4.50m auf einer Garagenwand an. Möglicherweise, um die hinzugezogene Polizei an der Anfahrt oder Verfolgung zu hindern, legten die Täter auch ein Nagelkissen auf der Fahrbahn aus. Eine nähere Beschreibung der Täter liegt bislang nicht vor. Sie flüchteten in grobe Richtung Waldstadion. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 5000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

*

Drogerieartikel gestohlen

Bad Vilbel: Im Rewe-Markt in der Alten Frankfurter Straße bedienten sich zwei Männer am gestrigen Mittwochabend, gegen 18.30 Uhr, in der Drogerieabteilung und steckten diverse Waren in ihre Taschen. Als sie zum Ausgang gingen, ohne diese bezahlt zu haben, sprachen zwei Mitarbeiter die Männer an und hielten sie fest. Die beiden Diebe rissen sich jedoch los und rannten in unterschiedliche Richtungen davon. Einer der Täter stieg als Beifahrer in einen grauen Opel Corsa ein, der Richtung Iglauer Weg davon fuhr. Die Täter werden mit osteuropäischem Erscheinungsbild und etwa 30 Jahre alt beschrieben. Einer trug schwarze Jeans, eine schwarze Jacke und hatte einen Pferdeschwanz. Sein Komplize trug hellblaue Jeans und eine hellblaue Jacke. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um weitere Hinweise auf die Diebe und das Fluchtfahrzeug. Der Wert der Beute ist noch nicht bekannt.

*

Rollator geklaut

Büdingen: Am Eingang zum Friedhof (Treppe) in der Marienborner Straße in Eckartshausen stellte eine Seniorin am Mittwoch, gegen 16 Uhr, ihren Rollator auf dem Gehweg ab. Als sie gegen 16.15 Uhr zurückkam, war der graue VIGEO Leichtgewichtrollator verschwunden, an dem eine schwarz-rote Hundeleine hing. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise.

*

Mann zeigte Waffe

Butzbach: Strafrechtlich als Bedrohung wertet die Polizei einen Vorfall, der sich in der vergangenen Nacht in der Weiseler Straße ereignete. Gegen 01 Uhr stand plötzlich ein Mann im Eingangsbereich eines erst neu eröffneten Spielcasions und zeigte der Kassiererin zweimal eine kleine schwarze Waffe. Danach verschwand der Mann in grobe Richtung Innenstadt. Beschrieben wird der Täter als etwa 40 Jahre alt, groß und schlank und mit einem weißen Langarmshirt mit Streifen bekleidet. Zur Intention des Täters ist nichts bekannt. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um weitere Hinweise.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Sechs Tote bei Polizeieinsatz im Rio de Janeiro. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige. Nach Medienberichten wurde ein 14-jähriger Junge von einem Querschläger schwer verletzt. Die brasilianischen Sicherheitskräfte sind für ihr hartes Vorgehen bekannt. Rio de Janeiro - Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. (Politik, 21.06.2018 - 02:48) weiterlesen...

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...

27-Jähriger Syrer von Polizist niedergeschossen. Nach Angaben des Beamten hatte der 27-jährige Syrer ihn mit einem Messer angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Polizisten waren am späten Abend in die Asylbewerberunterkunft gerufen worden, weil es Beschwerden wegen Ruhestörung gegen den Syrer gab. Gegen den Syrer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags. Gegen den Polizeibeamten, der geschossen hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts der gefährlichen Körperverletzung. Koblenz - Ein Polizist hat in Koblenz einen Asylbewerber niedergeschossen und schwer verletzt. (Politik, 15.06.2018 - 15:54) weiterlesen...