Polizei, Kriminalität

Polizei Wetterau-Friedberg / Dieselspur auf der A45 ++ ...

10.10.2017 - 13:11:58

Polizei Wetterau-Friedberg / Dieselspur auf der A45 ++ .... Dieselspur auf der A45 ++ Angebliche Wasserwerker stehlen Schmuck in Gedern ++ Aufsitzmäher in Friedberg entwendet ++ Bei Kirmes in Hainchen geschlagen ++ Ohne Führerschein in Nidda ++ u.a.

Friedberg - Unfallfluchten

Autobahn 45: Die Autobahnpolizei Mittelhessen, Tel. 06033-7043-5010, sucht nach dem Fahrer eines größeren Fahrzeuges, vermutlich LKW, der am Montagabend, gegen 17.45 Uhr, von der Fahrbahn der A 45 abkam. Zwischen den Anschlussstellen Wölfersheim und Münzenberg durchpflügte der LKW den Grünstreifen, beschädigte dabei mehrere Leitposten und brachte vor allem Erde und Gestein mit auf die Fahrbahn, als er aus dem Grünstreifen zurück auf die Fahrbahn gelangte. Zwei Autofahrer durchfuhren den Schmutz und beschädigten sich dabei ihre Reifen. Eine Dieselspur, die sich bis zur Abfahrt Münzenberg zog, lässt zum einen darauf schließen, dass der Unfallverursacher die Autobahn dort verließ, zum anderen darauf, dass am LKW der Dieseltank beim Unfall beschädigt wurde. Der LKW und sein Fahrer konnten bislang nicht ermittelt werden, weshalb die Polizei um Mithilfe bittet. Vermutlich fuhr der LKW von der Anschlussstelle Münzenberg weiter in Richtung Ober-Högern.

Bad Nauheim: In der Stiftstraße in einer Parkbucht vor der Kerckhoff-Klinik parkte eine Karbenerin am Montag, gegen 07 Uhr, ihren roten Opel Astra. Als sie um 17.10 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, musste sie eine Beschädigung an der rechten Fahrzeugseite feststellen, deren Reparatur rund 1500 Euro kosten wird. Vermutlich beim Ausparken aus der neben dem Astra befindlichen Parkbucht stieß ein anderer Verkehrsteilnehmer gegen den PKW und fuhr anschließend ohne die Halterin oder die Polizei zu verständigen davon. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, ermittelt daher wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet um Hinweise.

Bad Nauheim: Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, auch nach einer Unfallflucht in der Mondorfstraße am Montag, zwischen 07.45 und 16.30 Uhr, entgegen. Den grauen Honda Civic einer Münzenbergerin, der dort am Fahrbahnrand abgestellt war, beschädigte ein Unbekannter in diesem Zeitraum am linken Heck. Trotz eines entstandenen Sachschadens verließ er die Unfallstelle und beging damit eine Verkehrsunfallflucht.

Butzbach: Ein PKW-Fahrer verließ am Sonntagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, die Backgasse, obwohl er am Ortsausgang von Münster mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und zwei Leitpfosten beschädigt hatte. Auch die Ölwanne des eigenen Fahrzeuges riss der Unfallverursacher dabei auf. Anhand der Unfallspuren konnte jedoch ein 82-Jähriger als mutmaßlicher Unfallverursacher ermittelt werden, der einen Schaden von etwa 1300 Euro verursachte.

***

Baustellensicherung gestohlen

Bad Vilbel: Drei Absperrschranken und fünf Baustellenlampen entwendeten Diebe zwischen 13 Uhr am Samstag und 06.30 Uhr am Montag von einer Baustelle im Stockwiesenweg in Gronau. Hinweise auf die Diebe erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

***

Dieb stiehlt Motorroller

Florstadt: Vor einer Garage in der Hauptstraße in Ober-Florstadt stand der graue Peugeot Kisbee Motorroller, den ein Dieb in der Nacht zum Montag entwendete. Zwischen 21.45 und 08.30 Uhr ließ der Unbekannte das Kleinkraftrad im Wert von 700 Euro mitgehen. Hinweise auf den Verbleib des Zweirades erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

***

Aufsitzmäher gestohlen

Friedberg. Aus einer Gartenanlage im Dorheimer Weg entwendete ein Dieb zwischen 15.30 Uhr am Sonntag und 12 Uhr am Montag einen Aufsitzrasenmäher. Dazu hebelte der Täter ein Gartentor auf und schlug eine Scheibe zu einer Gartenhütte ein, um diese so öffnen zu können. So konnte der Mäher samt Schlüssel mitgenommen werden. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

***

Räuberische Trickdiebe

Gedern: Am Montagmorgen, gegen 10.50 Uhr, klingelte es an der Tür eines Einfamilienhauses in der Sudetenlandstraße. Zwei Männer standen vor dieser und gaben an von den Wasserwerken zu sein und aufgrund eines Rohrbruchs in den Keller des Hauses zu müssen. Die anwesende Haushaltshilfe ließ die Männer in das Haus, wobei sie schnell misstrauisch wurde, da einer der beiden ihr im Keller eine Aufgabe gab und beide dann unbeaufsichtigt im Haus unterwegs waren. Als sie nach den Männern sah, bemerkte sie eine von diesen zum Mitnehmen bereitgestellte Tasche mit Schmuck aus dem Wohnhaus, die sie an sich nahm. Die nun aufgeflogenen Trickdiebe ergriffen daraufhin die Flucht, wollten aber die Tasche mit dem Schmuck nicht zurücklassen, die sie der Haushaltshilfe gewaltsam entrissen.

Einer der Täter wird als 1.70 bis 1.75 m groß, 50 bis 55 Jahre alt und etwas dicklich beschrieben. Er trug schwarze Schuhe, eine schwarze Tuchhose, einen graubraunen Steppmantel, eine nussbraune Schiebermütze und schwarze Handschuhe. Er sprach aktzentfrei deutsch und wird, wie sein Komplize, mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben. Der Komplize soll etwa 1.85 bis 1.90 m groß und 35 bis 40 Jahre alt gewesen sein. Er hatte schwarze schulterlange Haare, trug eine schwarze Winterwollmütze, eine schwarze Jacke, eine schwarze Tuchhose, schwarze Handschuhe und sprach gut deutsch. Über der Schulter trug er einen gelben Gartenschlauch, der offenbar das Alibi der Wasserwerker unterstreichen sollte.

Die Beute in Form von hochwertigem Schmuck nahmen die Täter in einem schwarzen Stoffbeutel mit.

Die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise. Wer konnte die Männer am Montag in Gedern beobachten und kann weitere Informationen geben. Insbesondere Informationen zu genutzten Fortbewegungsmitteln können für die Polizei hilfreich sein, um den Tätern auf die Spur zu kommen. Klingelten die Männer auch an anderen Türen in Gedern und gaben sich als Wasserwerker aus? Auch scheinbar unbedeutende Hinweise können die Ermittlungen der Polizei unterstützen.

***

Bei Kirmes geschlagen

Limeshain: Im Festzelt am Sportplatz in Hainchen hielt sich ein 25-jähriger Butzbacher in der Nacht zum Sonntag, 01. Oktober, gemeinsam mit einem Freund auf. Gegen 02 Uhr schlug einer junger Mann, der in Begleitung eines anderen war, dem Butzbacher unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der Butzbacher fiel mit einer blutenden Lippe zu Boden. Der Freund brachte den Butzbacher daraufhin aus dem Zelt und ins Krankenhaus. Zur Beschreibung der jungen Männer und vor allem dem Schläger liegt keine Beschreibung vor. Bislang gibt es keinen Hinweis auf sie. Nach derzeitigem Sachstand könnte es eine Schlägerei mit mehreren Beteiligen in dem Festzelt gegeben haben und damit auch weitere Geschädigte. Wer sich noch an einen solchen Vorfall erinnern kann oder weiterführende Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, in Verbindung zu setzen.

***

Ohne Führerschein und mit geklautem Kennzeichen

Nidda: Mit einem Audi fuhr ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf am Montagabend durch Nidda. Um 21.20 Uhr endete dort seine Fahrt nach einer Kontrolle durch eine Streife der Polizeistation Büdingen. Die stellte nicht nur fest, dass der 26-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, sondern auch, dass der Audi nicht über eine ordnungsgemäße Zulassung verfügt. Der Mann steht im Verdacht ein Kennzeichen von einem PKW in seinem Heimatkreis entwendet und an dem Audi angebracht zu haben, um eine Zulassung vorzutäuschen. Neben dem Fahren ohne Fahrerlaubnis wird dem 26-Jährigen daher Kennzeichendiebstahl und Urkundenfälschung vorgeworfen.

***

Einbruch in Firma

Niddatal: In der vergangenen Nacht machten sich Diebe in der Marie-Curie-Straße in Ilbenstadt auf dem Gelände einer Bedachungsfirma zu schaffen. Die Täter brachen das Hoftor und eine Tür zur Lagerhalle auf und entwendeten unter anderem eine Kettensäge, eine Baustellenlampe und eine Fittingpresse. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 2000 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!