Polizei, Kriminalität

Polizei Wetterau-Friedberg / Autofahrerin bekam Kopfnuss in Bad ...

31.08.2017 - 11:51:38

Polizei Wetterau-Friedberg / Autofahrerin bekam Kopfnuss in Bad .... Autofahrerin bekam Kopfnuss in Bad Nauheim ++ Tatverdächtiger nach Belästigung im Schwimmbad ermittelt ++ Leere Batterien führen zu Feuerwehreinsatz ++ Trickbetrüger in Butzbach ++ u.a.

Friedberg - Unfallflucht

Bad Nauheim: Am Parkdeck Am Gradierwerk parkte eine Wöllstädterin am Mittwoch ihren weißen VW Polo. Zwischen 08 und 14 Uhr stieß ein anderer Parkplatznutzer gegen das Heck des PKW und verursachte dabei einen Schaden von etwa 800 Euro. Trotz des Schadens fuhr der Unfallverursacher davon, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, ermittelt wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise.

***

Angeschrien, beleidigt, Kopfstoß bekommen - Fahrer rastete aus

Bad Nauheim: Am Mittwochmorgen, um 09.20 Uhr, wollte eine Friedbergerin mit ihrem schwarzen BMW von der Mittelstraße aus rückwärts auf einem Parkplatz am Friedrich-Ebert-Platz einparken. Der Fahrer eines roten PKW fuhr jedoch so dicht auf sie auf, dass ihr dies nicht gelingen konnte. Sie bat den Fahrer daraufhin etwas zurückzusetzen, was dieser jedoch nicht tat. Ganz im Gegenteil, er hupte, schrie und beleidigte die Friedbergerin und wies sie an weiterzufahren. Als sie seinem Drängen nicht nachkam, stieg er aus dem Fahrzeug aus, ging schreiend und schimpfend auf die Frau zu und versetzte ihr schließlich einen Kopfstoß, bevor er davonfuhr. Die Friedbergerin verletzte sich dabei leicht. Nun ermittelt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise auf den Fahrer des roten PKW. An dem Fahrzeug befanden sich Friedberger Kennzeichen, in der Mitte vermutlich mit der Buchstabenkombination DD. Der Fahrer wird als 50 bis 60 Jahre alt, 1.75 bis 1.80 m groß, mit kurzen dunklen Haaren und Sonnenbrille beschrieben. Durch das Hupen, Schreien und die vorübergehende Verkehrsbehinderung am Friedrich-Ebert-Platz dürften Anwohner und Passanten auf den Mann aufmerksam geworden sein.

***

Batterien waren leer

Bad Vilbel: Anwohner der Bergstraße informierten am Mittwochabend, gegen 21.45 Uhr, die Polizei über einen piependen Rauchmelder in einem Wohnhaus. Sofort rückte die Feuerwehr aus und überprüfte, ob tatsächlich ein Brand vorliegt und möglicherweise Menschen in Gefahr sind. Dies war glücklicherweise nicht der Fall. Kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehr traf auch eine Bewohnerin ein, mit der gemeinsam der Grund für das Piepen des Rauchmelders herausgefunden werden konnte: Eine leere Batterie. "Die Reaktion des Anwohners, der diesen hörte, ist trotz allem als absolut lobenswert hervorzuheben: Sicher ist sicher! Informieren auch Sie Feuerwehr und Polizei, wenn sie unsicher sind, ob eine Gefahr vorliegen könnte."

***

Trekkingrad vorm Schwimmbad geklaut

Büdingen: Auf dem Abstellplatz für Fahrräder am Freibad stellte ein Büdinger am Mittwoch während seinem Besuch im Freibad sein hochwertiges Trekkingrad ab. Zwischen 09.30 und 10.30 Uhr gelang es einem Dieb das Schloss, mit dem das Fahrrad angeschlossen war, zu überwinden und das Zweirad mitzunehmen. Das silberfarbene Hartje Trekkingrad hat einen Wert von etwa 2000 Euro. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

***

Trickbetrüger erfolglos

Butzbach: Um Hinweise auf zwei Männer, die am Mittwochabend im Rewe-Markt in der Philipp-Reis-Straße waren, bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0. Gegen 19 Uhr wollten die beiden Männer am Infostand des Marktes einen 100 Euro-Schein wechseln. Dabei versuchten sie jedoch durch eine Ablenkung der Verkäuferin nicht nur das Wechselgeld, sondern auch den mitgebrachten Schein wieder einzustecken. Da die Verkäuferin sehr aufmerksam war, gelang dieser sogenannte Wechseltrickbetrug jedoch nicht. Die Männer werden mit einem Alter zwischen 20 und 35 Jahren, schlank und mit kurzen schwarzen Haaren beschrieben. Einer der Täter hatte diese an den Seiten abrasiert und einen Kinnbart. Er trug ein weißes Hemd, eine taubengraue Weste und Hose und schwarze Lederschuhe. Sein Begleiter war mit einem weißen T-Shirt mit dunklem Aufdruck, knielangen Jeansshorts und dunklen Turnschuhen sportlicher angezogen. Wer kann weitere Hinweise zu den Männern geben? Insbesondere ein möglicherweise genutztes Fortbewegungsmittel könnte der Polizei bei den Ermittlungen helfen.

***

Unfallflucht in der Lutheranlage

Friedberg: Einen Schaden von rund 3000 Euro an der rechten Front eines silberfarbenen BMW X3 verursachte ein Unbekannter am Montag in der Lutheranlage. Am linken Fahrbahnrand der Einbahnstraße stand der PKW zwischen 08.45 und 10.30 Uhr. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher, der sich nach dem Unfall weder mit dem Fahrzeughalter, noch mit der Polizei in Verbindung setzte.

***

Audi gestohlen

Friedberg: In der Nacht von Dienstag, 22 Uhr, auf Mittwoch, 06 Uhr, entwendeten Diebe in der Georg-August-Zinn-Straße einen schwarzen Audi A6 Avant. Der PKW hat einen Wert von etwa 55.000 Euro und stand zur Tatzeit im Carport auf dem Gelände eines Einfamilienhauses. Hinweise im Zusammenhang mit dem Diebstahl nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen.

***

Dieb entwendet Mountainbike

Friedberg: Ein blau-grünes Pegasus Avanti Mountainbike im Wert von rund 400 Euro entwendete ein Dieb am Dienstag aus dem Hof eines Wohnhauses Am Warthfeld. Im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr gelang dem Täter der Diebstahl des mit einem Schloss gesicherten Fahrrades. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen.

***

Tatverdächtiger vorübergehend festgenommen

Rosbach: Nachdem am Dienstag ein zunächst unbekannter Mann einen 8-jährigen Jungen im Freibad in Rodheim sexuell belästigte, konnte am Mittwochnachmittag ein Tatverdächtiger vorübergehend festgenommen werden. Er konnte bei einem erneuten Besuch im Schwimmbad wiedererkannt werden. Es handelt sich um einen Senior aus Friedberg, der aufgrund mangelnder Haftgründe im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde. Er steht im Verdacht dem Jungen im Schwimmbecken in die Badehose und an sein Glied gefasst zu haben. Zeugen, die zwischen 16 und 17 Uhr am Dienstagnachmittag im Freibad Beobachtungen hierzu machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, in Verbindung zu setzen.

***

Diebe auf Bauhofgelände

Rosbach: Eine Kehrmaschine und ein Sackkarren befinden sich unter der Beute, die Diebe in der Nacht zum Mittwoch in der Dieselstraße machten. Zwischen 18.30 und 06.30 Uhr durchtrennten sie den Zaun zum Gelände des Bauhofes, knackten dort Schlösser auf und ließen schließlich Arbeitsmaterial im Wert von rund 1000 Euro mitgehen. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizei Wetterau-Friedberg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!